Weitere Asylbewerber im Landkreis Gifhorn

10. Juli 2019
Bis Dezember sollen noch weitere Asylbewerber in den Landkreis kommen. Symbolbild: Pixabay
Gifhorn. Die Gesamtzahl der im Landkreis Gifhorn lebenden ausländischen Mitbürger ist von 12.219 Personen am 1. Juni auf inzwischen 12.295 Personen gestiegen. Hierin sind 19 neue Asylbewerberinnen und Asylbewerber enthalten. Dies teilt der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung mit.

Die Steigerung sei durch eine Datenbereinigung mit den Einwohnermeldeämtern und einer nachträglichen Erfassung von EU-Bürgern zustande gekommen. Auch sei der Anstieg saisonal, zum Beispiel durch den Einsatz Erntehelfer aus der EU, zu erklären. Da EU-Bürger sich drei Monate Visa frei in den Mitgliedsstaaten der EU aufhalten dürfen, würden diese keiner aufenthaltsrechtlichen Gestattung bedürfen.

Im Landkreis Gifhorn leben derzeit 1.319 Personen mit einem Leistungsanspruch nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Davon würden sich 870 Personen im laufenden Asylverfahren (Gestattung) befinden, 449 Personen seien vollziehbar zur Ausreise verpflichtet und würden über eine Duldung verfügen.

Dem Landkreis Gifhorn werden bis zum 31. Dezember noch insgesamt 144 Flüchtlinge zugewiesen. Aktuell werden monatlich rund 20 Personen neu zugewiesen. Bis Juli 2019 seien bisher 26 Rückführungen vollzogen worden (7 Abschiebungen, 18 freiwillige Ausreisen, 1 Dublin-Überstellung).

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24