Anzeige

Tobias Heilmann äußert sich zur Streichung der Weideprämie

31. Januar 2018
Archivfoto: SPD Gifhorn
Anzeige

Gifhorn/Hannover. Die Ankündigung des Landschaftsministeriums, die Weideprämie künftig zu streichen, hat Tobias Heilmann, Mitglied im Landwirtschaftsausschuss des Niedersächsischen Landtages, dazu veranlasst, sich in einer Pressemitteilung kritisch zu äußern.

Anzeige

„Die Ankündigung der Landwirtschaftsministerin, die Ausgleichszulage für Grünlandbewirtschaftung in benachteiligten Gebieten auslaufen zu lassen, sorgt für große Unruhe bei den Landwirtinnen und Landwirten. Davon betroffen sind rund 13.000 Betriebe, der große Teil davon Milchviehbetriebe. Für uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten steht jedoch fest, dass es ein Ausgleichsprogramm für die benachteiligten Gebiete und die betroffenen Betriebe geben muss. Zwar werden in diesem Jahr noch die Prämien für das Jahr 2017 ausgezahlt, aber wir werden uns für ein Ersatzprogramm einsetzen, um Planungssicherheit für die Landwirtinnen und Landwirte zu schaffen.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen