Susanne Hämpke siegreich beim Traditionsschießen in Hillerse

6. Februar 2019
Susanne Hämpke bekommt von Wolfgang Wesche die Ehrenscheibe überreicht. Foto: Schützengesellschaft Hillerse
Hillerse. Das letztmögliche Traditionsschießen ihrer Amtszeit als Vorsitzende der Schützengesellschaft Hillerse entschied Susanne Hämpke klar für sich. 50 Ringe und damit die Höchstringzahl schoss sie beim Wettkampf mit dem Kleinkalibergewehr auf die Distanz von 50 Metern um die Ehrenscheibe der Hillerser Schützen, so die Schützengesellschaft Hillerse.

Die beiden Zweitplatzierten mit je 49 Ringen sind Kerstin Aust und Thomas Droste. Kommende Woche werde Susanne Hämpke im Rahmen der Mitgliederversammlung aus ihrem Amt als Vorsitzende verabschiedet. Sie arbeite seit zwölf Jahren im Vorstand der Schützengesellschaft, sechs Jahre als Schatzmeisterin und sechs Jahre als Vorsitzende.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24