Straßenbaubehörde bestätigt: A7 wird um 18 Uhr freigegeben

8. Oktober 2019 von
Die Fahrbahnreparaturen an der A7 können pünktlich um 18 Uhr abgeschlossen werden: Hierfür wurde die ganze Nacht durchgearbeitet. Foto: aktuell24
Region. Der zwischen dem Dreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Derneburg wegen kurzfristiger Reparaturarbeiten voll gesperrte Abschnitt der A7 wird gegen 18 Uhr wieder freigegeben. Dies bestätigte eine Sprecherin der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau im Gespräch mit regionalHeute.de.

Die Autobahn wurde bereits am 4. Oktober wegen des Absackens von Fahrbahnteilen für den Verkehr gesperrt. „Die Herausforderung war es, in kürzester Zeit die Firmen für die Reparaturarbeiten zu akquirieren. Das war am Wochenende nicht möglich“, erklärt Dipl.-Ing. Anike Rhode, Fachbereichsleiterin der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im zuständigen Bereich Bad Gandersheim. „Es hätte auch sein können, dass die Reparatur länger dauert. Durch den Regen, der für uns ja auch vorher schon absehbar war, haben wir uns entschieden, die ganze Nacht durchzubauen, um die Fahrbahn am Dienstag wieder freigeben zu können.“

Zwischenzeitlich seien Meldungen kursiert, dass die Bauarbeiten sich verzögert hätten und die Straße eigentlich bereits am Dienstagmorgen wieder hätte befahrbar sein müssen. Dies dementierte die Fachbereichsleiterin jedoch: „Das war eine Falschinformation. Geplant war von vornherein Dienstagabend und das können wir auch einhalten.“ Zirka 20 Meter Fahrbahn wurden in kürzester Zeit auf der gesamten Breite repariert: „Man kann ja nicht nur den Versatz machen, dann hätte man ja wieder eine Rampe. Wir mussten das schon großflächig anpacken.“

Heike Haltermann, Pressesprecherin der Zentralen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover ergänzt, dass die Strecke vor der abschließenden Freigabe noch einmal durch die Polizei kontrolliert wird: „Natürlich kann bei der Freigabe immer noch etwas dazwischenkommen. Auch ein Unfall an einem verbundenen Straßenabschnitt kann die Freigabe verzögern.“ Aus baulicher Sicht steht einer Wiedereröffnung des Nadelöhrs um 18 Uhr nun nichts mehr im Wege. Die Sprecherin empfiehlt den Verkehrsteilnehmern abschließend, sich vor Abfahrt über die definitive Aufhebung der Sperrung zu informieren.

Lesen Sie auch:

Fahrbahnabsackung auf A7: Dreieck Salzgitter/Derneburg gesperrt

Fahrbahnerneuerung: A 7 noch bis Dienstagabend gesperrt

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24