Sport Oskar: Grundschule Calberlah begrüßt „neuen Mitschüler“

8. Februar 2019 von
Der Sport Oskar wurde von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Calberlah begeistert empfangen. Fotos/Podcast: Alexander Dontscheff
Calberlah. Am heutigen Freitagmorgen wurde der Sport-Oskar-Pokal an die Grundschule Calberlah übergeben. Im Rahmen des Sportfestivals am 6. September 2018 hatte die Schule den Wanderpokal für das zweite Schulhalbjahr 2018/19 gewonnen. In einer kleinen Feierstunde sprachen Thomas Fast, Botschafter von United Kids Foundations, und Schulleiter Peter Kleinschmidt zu den Kindern.

Peter Kleinschmidt stellte den Sport Oskar-Pokal als „neuen Mitschüler mit vielen Vätern und tollen Ideen“ vor. Damit bezog er sich auf die Botschaft, die hinter der Veranstaltung steht. Sport treiben, um Spaß an der Bewegung zu haben und den Wettkampfgedanken in den Hintergrund schieben.

Einer der Väter sei auch Thomas Fast. Der Leiter der Direktion Gifhorn bei der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations betonte dies ebenfalls. „Bei der Veranstaltung gibt es keine Verlierer, sondern nur Gewinner!“ Auch in diesem Jahr werde es die Sport Oskar-Veranstaltungen geben. Zudem warb Fast für den „walk4help“, der am 26. Mai in Braunschweig stattfindet. Bei diesem will man 10.000 Menschen an den Start bringen, die jeweils 4,2 Kilometer laufen. Zusammen wären das 42.000 Kilometer – also einmal um die Welt.

Die Kinder warteten gespannt auf die Enthüllung des Pokals.

Peter Kleinschmidt zu den Motiven, am Sport Oskar teilzunehmen:

Schulleiter Peter Kleinschmidt.

Thomas Fast zu der Idee hinter dem Sport Oskar:

Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn bei der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations.

Weitere Fotos von der Veranstaltung:

Lesen Sie auch:

Bewegung verbindet: Astrid-Lindgren-Schule erhält Sport-Oskar

6. Sport-Oskar: Bewegung und Spaß statt Leistungsdruck

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24