Silvesternacht: Streitigkeiten, Ruhestörungen und ein Kaffee

1. Januar 2019
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin
Gifhorn. In der Silvesternacht kam es laut der Polizei in Gifhorn zu einigen Streitigkeiten und Ruhestörungen, die durch die eingesetzten Polizeikräfte größtenteils schnell beendet werden konnten. Dieses sei jedoch nicht in allen Fällen gelungen.

Nach einer Körperverletzung in einer Wohnanlage leistete eine Person bei der Sachverhaltsaufnahme Widerstand gegen die eingesetzten Kollegen, so die Polizei. Diese Person und zwei weitere alkoholisierte Personen wurden ins Gewahrsam genommen. Durch die Gewahrsamnahme sollten weitere Straftaten verhindert werden. Verletzt wurden die Polizeibeamten bei dem Einsatz nicht.

Eine vierte alkoholisierte Person kam später nach zwei Sachbeschädigungen und in aggressivem Zustand ebenfalls ins Gewahrsam. Im Laufe des Dienstagvormittages konnten alle Personen das Polizeigewahrsam, größtenteils ausgenüchtert, wieder verlassen. Kurios: Ein Zelleninsasse bestellte über die Sprechanlage bei der Wachbeamtin einen Kaffee. Diesem seltenen Wunsch eines Insassen sei die Kollegin allerdings nicht nachgekommen, so die Polizei in ihrer Presseinformation.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24