Sanierung der K 114 kostet knapp 180.000 Euro mehr

4. Dezember 2018 von
Im Verlauf der Baustelle wurde festgestellt, dass ein weiterer Abschnitt der Straße saniert werden muss. Symbolfoto: Archiv
Gifhorn. Für die Sanierung der K 114 von der Wolfsburger Straße bis zur „Dragenkreuzung“ B 188 werden nach erfolgter Schlussabnahme Mehrausgaben in Höhe von 178.103,66 Euro fällig. Darüber wurde der Ausschuss für Haushalt und Controlling in seiner Sitzung am heutigen Dienstag informiert. Die letzte Entscheidung trifft der Rat.

Nach Abtragung der Asphaltschichten wurde während der Bauphase durch den Bodengutachter festgelegt, dass noch ein 70 Meter längerer Vollausbau der K 114 zwischen Wolfsburger Straße und III. Koppelweg, also zirka 600 Quadratmeter, neu herzustellen seien.

Es werden daher Haushaltsmittel in Höhe von 178.103,66 Euro benötigt. Eine Deckung könne über andere Kostenstellen sichergestellt werden. Dem muss der Rat zustimmen.

Lesen Sie auch:

Verzögerungen bei der Baumaßnahme Dragenkreuzung

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen