Anzeige

Razzia in zehn Wohnungen – Drogen und Waffen beschlagnahmt

9. August 2018
Symbolfoto: Sandra Zecchino
Anzeige
Region. Im Zuge bundesweiter Ermittlungen wegen diverser Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz (AMG) und das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) durchsuchten Beamte der Polizeiinspektion Gifhorn am Donnerstagmorgen die Wohnungen von insgesamt zehn Tatverdächtigen im Alter zwischen 22 und 49 Jahren in Gifhorn, Wolfsburg sowie im nördlichen Landkreis Gifhorn.

Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, hatte der zuständige Richter am Amtsgericht Hildesheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim die Durchsuchungen angeordnet. Unterstützt wurden die Gifhorner Beamten bei der Aktion von Kollegen aus Wolfsburg sowie vier Hundeführern mit Rauschgiftspürhunden aus Braunschweig und Göttingen.

Sichergestellt beziehungsweise beschlagnahmt wurden am Ende unter anderem mehrere Liter GBL (Grundstoff zur Synthese für GHB, umgangssprachlich Liquid Ecstasy oder KO-Tropfen), ein halber Liter GHB, größere Mengen an Ecstasy-Pillen, Amphetaminen, Marihuana und Clonazepam sowie fünf Cannabispflanzen und eine vierstellige Summe Bargeld. Ebenso wurden diverse elektronische Speichermedien wie Smartphones und Computer sichergestellt. Auch mehrere verbotene Gegenstände wie ein Schlagring und ein doppelt geschliffener Dolch wurden sichergestellt.

Aufgrund der durchgeführten Maßnahmen wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen diverser Verstöße gegen das BtMG, das AMG und das Waffengesetz eingeleitet. Alle Beschuldigten wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß entlassen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen