Polizeibekannter Seatfahrer entkommt Streifenwagen

6. Juli 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Gifhorn. Am Donnerstag gegen 10:45 Uhr erkannte eine Funkstreifenbesatzung auf der Winkeler Straße einen Seat-Fahrer, der in Richtung Heidlandkreuzung fuhr. Da den Beamten bekannt war das der Fahrer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde der Wagen verfolgt. Das teilt die Polizei Gifhorn mit.

Dieser fuhr auf der B 4 in nördlicher Richtung. Obwohl sich der Streifenwagen direkt hinter dem Seat befand, fuhr dieser mit einer Geschwindigkeit von zirka 160 km/h. Der Seat wurde dann vom Streifenwagen überholt und mit dem Anhaltesignal zum Folgen aufgefordert. Als der Streifenwagen die B 4 in Richtung B 188 verließ, nutzte dies der Seatfahrer und flüchtete weiter auf der B 4. Da die Beamten erst wenden mussten und auf Grund des erhöhten Verkehrsaufkommens wurde von einer Verfolgungsfahrt abgesehen. Den eindeutig erkannten 43-jährigen Seat-Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen