Personelle Veränderungen bei der Polizeidirektion Braunschweig

1. Februar 2019
Von links: Imke Krysta, Heike Heil und Thomas Bodendiek. Fotos: Polizei
Braunschweig. Polizeipräsident Michael Pientka gibt in einer Pressemitteilung der Polizeidirektion die aktuellen Führungswechsel bei den Polizeiinspektionen Wolfsburg-Helmstedt und Gifhorn bekannt.

So wird Polizeioberrat Thomas Bodendiek im Juni die Nachfolge von Polizeidirektor Michael Feistel als Leiter der Polizeiinspektion Gifhorn antreten. Ab Februar wird Kriminaloberrätin Heike Heil die Leitung des Zentralen Kriminaldienstes bei der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt übernehmen, deren Nachfolgerin für das Polizeikommissariat Helmstedt im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt Kriminaloberrätin Imke Krysta sein wird.

Nach über 42 Dienstjahren pensioniert

Mit Ablauf Mai nach mehr als 42 Dienstjahren wird Polizeidirektor Michael Feistel (62) pensioniert werden. „Seit August 2007 leitete Herr Feistel erfolgreich die Polizeiinspektion in Gifhorn und hat seitdem viele Veränderungen – organisatorisch, personell und auch in Bezug auf die Unterbringungssituation der Polizeistationen, Polizeikommissariate und der Inspektion selbst – gestaltet und begleitet. Ein gutes Fundament, auf dem sein Nachfolger, Polizeidirektor Thomas Bodendiek, aufbauen kann“, freut sich Polizeipräsident Pientka über die Entscheidung aus dem Niedersächsischen Innenministerium.

Bodendiek übernimmt Inspektionsleitung

Zum 1. Juni wird Thomas Bodendiek damit in die Polizeidirektion Braunschweig zurückkehren und die Inspektionsleitung in Gifhorn übernehmen. Bodendiek bringt bereits fundierte Führungserfahrungen aus mehreren Verwendungen mit, so war er u.a. Leiter des Polizeikommissariats in Peine, bevor er 2013 zunächst in das Niedersächsische Innenministerium und danach in die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen nach Hannover wechselte.

Landesweite Ausschreibung

In der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt wurde im letzten Jahr der Dienstposten Leiterin/Leiter Zentraler Kriminaldienst mit einer neuen Bewertung versehen. In einer landesweiten Ausschreibung hat sich die derzeitige Leiterin des Polizeikommissariats Helmstedt, Kriminaloberrätin Heike Heil (55) durchgesetzt und wird ab Anfang Februar die Leitung des Zentralen Kriminaldienstes übernehmen. Heil hat in den zurückliegenden Jahren mehrfach diese Dienststelle verantwortlich geführt, zuletzt in den Jahren 2009 bis 2013.

Kriminaloberrätin Imke Krysta (39) wird die Nachfolge von Heil antreten und künftig die Leitung des Polizeikommissariats Helmstedt übernehmen. Krysta war seit Oktober 2014 für die Kriminalitätsbekämpfung bei der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt verantwortlich und bleibt in ihrer neuen Funktion dem Leitungsteam der Polizeiinspektion in Wolfsburg erhalten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24