Neues Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz

17. Juni 2019
Symbolfoto: Sandra Zecchino
Gifhorn. Das niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat heute die ersten zehn Löschfahrzeuge vom Typ LF-KatS den niedersächsischen Feuerwehren zugewiesen. Davon profitiert auch der Landkreis Gifhorn. Eines der neuen Löschfahrzeuge wird voraussichtlich das ausgesondertes LF 16 TS am Standort Grußendorf ersetzen, so das Wahlkreisbüro von Tobias Heilmann in einer Pressemitteilung.

Diese Fahrzeuge werden durch den Bund als Ergänzung des Katastrophenschutzes der Länder für Zwecke des Zivilschutzes durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe beschafft. Im konkreten Fall würden sie als Ersatz für bereits ausgesonderte Fahrzeuge in die niedersächsischen Kreisfeuerwehrbereitschaften integriert wernden, die als Einheiten der überörtlichen Hilfe innerhalb Niedersachsens auch für einen bundeslandübergreifenden Einsatz vorgesehen seien.

Der Gifhorner Landtagsabgeordnete Tobias Heilmann begrüße die Zuweisung an den Landkreis Gifhorn: „Das Land zeigt mit dieser Entscheidung, dass der außergewöhnliche Einsatz aller Gifhorner Feuerwehrmänner in Hannover gewürdigt wird. Besonders freue ich mich auf eine baldige Übergabe an die Feuerwehrmänner in Grußendorf.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24