Neuer Nahverkehrsplan für Gifhorn: Grüne ergänzen Antrag

17. Juli 2019
Der Nahverkehrsplan liegt im Kreistag vor. Symbolbild: pixabay
Gifhorn. Im Verkehrsausschuss des Landkreises geht es am 31.07.2019 um den Nahverkehrsplan. Auch die Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat sich mit dem Entwurf beschäftigt. Dies teilt die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen mit.

„Ich finde es ausgesprochen positiv, dass die Kreisverwaltung im Rahmen einer zusätzlichen Sitzung der Politik die Möglichkeit gibt, eine Stellungnahme zu erarbeiten“, freut sich der Vorsitzende der Fraktion. „Das war nicht immer so. Auch der mittlerweile vorliegende Beschlussvorschlag der Mehrheitskoalition beinhaltet gute Ansätze. Was uns aber fehlt, sind innovative Ansätze, um den Herausforderungen unseres großen Flächenkreises mit sehr unterschiedlichen Bedarfen gerecht zu werden!“

„Kein alternativer Antrag“

Der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Frank Warnecke, stimmt dem zu: „Wir werden im Ausschuss keinen alternativen Antrag stellen, aber den Antrag der Mehrheitskoalition noch ergänzen. Da geht es vor allem um flexible Bedienformen – die reinen Linienverkehre reichen ebenso wenig aus wie die Rufbusverkehre, die sich auch nur in einem Linienkorsett befinden und Querverbindungen zu anderen Linien und auf konkrete Wünsche ausgerichtete Fahrten nicht zulassen. Aber auch Vorrecht für Busse an Ampeln, eigene Busspuren, W-LAN in den Fahrzeugen, der Einsatz von Elektrobussen und zeitgerechtes Umsteigen ohne längere Fußmärsche sind uns wichtig. Außerdem sollten wir endlich einmal daran rütteln, dass alle Jahre wieder die Fahrpreise erhöht werden!“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24