Anzeige

Nach Überfällen: Polizei prüft Zusammenhänge

8. Januar 2018 von
Am Freitag und Samstag kam es in Gifhorn und Groß Denkte zu Raubüberfällen. Fotos: Anke Donner
Anzeige
Groß Denkte. Am Samstagabend kam es in einem Discounter in Groß Denkte zu einem bewaffneten Raubüberfall. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Nur einen Tag zuvor wurde ein Getränkemarkt in Gifhorn überfallen. Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang gibt.

Anzeige

Wie Frank Oppermann, Sprecher der Polizei Wolfenbüttel auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, prüfe man, ob es möglicherweise Zusammenhänge zwischen den Überfällen gibt. Dies sei aber grundsätzlich so, teilt Oppermann mit. Derzeit gehe man verschiedenen Zeugenaussagen und Spuren nach. 

In beiden Fällen entkamen die Täter und es wird nach Zeugen gesucht, die etwas beobachtet haben. In Gifhorn hatten zwei Männer mit einem Messer bewaffnet die Kassiererin aufgefordert, das Geld auszuhändigen. Danach flüchteten sie und konnten auch von der Polizei bei der anschließenden Fahndung nicht aufgespürt werden. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizei Gifhorn unter der Telefonnummer 05371-9800 in Verbindung zu setzen. 

Fluchtauto vor der Apotheke geparkt? 

Ein Zeuge will gesehen haben, wie einer der Täter vor der Apotheke in einen Sharan stieg.

In Groß Denkte kam es gegen 21 Uhr am Samstagabend zu einem Überfall, bei dem drei maskierte Männer mit einer Waffe die Herausgabe des Geldes forderten. Auch sie konnten unerkannt entkommen. Allerdings konnte ein Passant beobachten, wie die mutmaßlichen Täter den Laden verließen und einer der Täter in ein Auto einstieg, das an der gegenüberliegenden Apotheke parkte. Auch die Polizei teilte mit, dass die Täter möglicherweise mit einem Auto flüchteten. Eine Fahndung blieb ohne Ergebnis.

Folgende Täterbeschreibungen der drei Personen gibt die Polizei bekannt:

männlich, vermutlich jugendliches Alter
zirka 165 cm groß und schlank
südländisches Erscheinungsbild
bekleidet mit schwarzen Jacken, schwarzen Maskierungen und schwarzen Handschuhen
Zeugen, die Hinweise zu der Tat und/oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/9330 zu melden.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat und/oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/9330 zu melden.

Lesen Sie auch: 

Groß Denkte: Mit Schusswaffe Lebensmittelmarkt überfallen

Raubüberfall auf Getränkemarkt: Täter drohen mit Messer

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen