LKW in Graben – 100.000 Euro Schaden

30. Mai 2018 von
An dem LKW entstand Totalschaden. Foto: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen
Leiferde. Am heutigen Mittwochmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen nach eigenen Angaben um 9.24 Uhr zu einem LKW-Unfall auf die L320 zwischen Leiferde und Hillerse gerufen.

Bei der Alarmierung wurde gemeldet, dass der Fahrer im Fahrzeugwrack eingeklemmt sein solle. Zusätzlich sei nicht klar gewesen, ob das Fahrzeug eventuell Gefahrgut geladen habe. Aus diesem Grund wurde auch die Feuerwehr Meinersen alarmiert.

„Als wir am Einsatzort eintrafen war der Fahrer schon von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit worden“, so Einsatzleiter und Ortsbrandmeister von Leiferde, Felix Brennecke. Aus diesem Grund brauchten auch nicht alle alarmierten Feuerwehren bis zur Einsatzstelle ausrücken. Die Teams zweier Rettungswagen und ein Notarzt versorgten den Mann. Er kam ins Krankenhaus nach Gifhorn.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Fahrer des LKW aus Polen aus Unachtsamkeit in den Seitenbereich gekommen und dann mit seinem unbeladenen Sattelauflieger umgekippt ist. Nach Angaben der Polizei entstand Totalschaden, der auf 100.000 Euro beziffert wurde.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen