Anzeige

Landkreis Gifhorn präsentiert sich auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

25. Januar 2018
Landrat Dr. Andreas Ebel neben dem Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt, dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil sowie dem ersten Vorsitzenden des DEHOGA-Kreisverbands Gifhorn, Armin Schega-Emmerich (links im Bild). Fotos: Landkreis Gifhorn
Anzeige

Gifhorn/Berlin. Der Landkreis präsentiert sich seit Freitag auf der Internationalen Grünen Woche. Im Verbund mit der lokalen Aktionsgruppe Isenhagener Land, der Südheide Gifhorn GmbH, der Regionalinitiative Südheide genießen und der Gaus-Lütje GbR ist die Wirtschaftsförderung des Landkreises noch bis Sonntag auf dem Messestand 119 in Halle 20 vertreten.

Anzeige

„Wir haben hier auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau die Möglichkeit, den Landkreis Gifhorn in einem internationalen Umfeld zu präsentieren“, erläutert Landrat Dr. Andreas Ebel. „Daher freue ich mich, dass wir gemeinsam in Berlin auf unsere Stärken aufmerksam machen.“ Ein Schwerpunkt bildet hierbei die Region Südheide Gifhorn als Ausflugs- und Urlaubsziel. Außerdem stellen die Partner Projekte der Regionalentwicklung für und in der Region vor. Darüber hinaus nutzen die Repräsentanten den Stand als Treffpunkt, um mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft aus ganz Niedersachsen ins Gespräch zu kommen und Netzwerke zu vertiefen. Der Landrat besuchte unter anderem den traditionellen „Niedersachsenabend“ am 24. Januar.

Landrat Dr. Andreas Ebel neben Jörn Pache (Geschäftsführer Südheide Tourismus GmbH, dritter von links) und Vertretern der Gaus-Lütje GbR.

Auch sollen Messebesucher für regionale Produkte sensibilisiert werden. So verkauft die Gaus-Lütje GbR als Anbieter der von der Europäischen Kommission als „geschützte geografische Angabe“ eingetragenen Lüneburger Heidekartoffel Kartoffelgerichte an Messebesucher und repräsentiert die landwirtschaftlich geprägte Region. Über eine Mediastele mit interaktivem Touchscreen können Besucherinnen und Besucher nähere Informationen sowohl zur Tourismusregion Südheide Gifhorn als auch zu bereits umgesetzten Projekten im Rahmen des EU-Maßnahmenprogramms LEADER zur Förderung und Entwicklung der ländlichen Wirtschaft erhalten. Und auch über die Vermarktung regionaler Produkte aus der Region wird informiert.

Als prominente Gäste durften die Repräsentanten am Messestand des Landkreises Gifhorn bereits den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil sowie die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast, begrüßen.

Der Messestand greift das Standkonzept der „Niedersachsenhalle“ auf, das eine einheitliche Gestaltung vorsieht und von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V. erarbeitet wurde.

Internationale Grüne Woche Berlin
Die Internationale Grüne Woche in Berlin ist die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Über 1.600 Aussteller aus 67 Ländern präsentieren ihre Produkte. Rund 400.000 Messegäste besuchen die Internationale Grüne Woche jährlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen