Kinder lesen Katzen vor – Engagement des Tierschutzvereins

22. August 2019
Seit drei Jahren gibt es in Ribbesbüttel eine Vorlesestunde für Katzen. Fotos: Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung e.V.
Ribbesbüttel. Vor drei Jahren begeisterte sich Gabriele Asseburg-Schwalki, Vorsitzende des Gifhorner Tierschutzvereins, für die Idee, Kindern die Möglichkeit zu geben, den in den Katzenzimmern wohnenden Samtpfoten aus Lieblingsbüchern Texte vorzulesen - ohne schulische Verpflichtung und in ganz entspannter Atmosphäre. Das berichtet der Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung.

Schnell meldeten sich vier Kinder an, die sich darauf freuten, geduldigen Katzen vorzulesen und die Gelegenheit nutzen zu können, die vierbeinigen Zuhörer auch streicheln zu können. Mittlerweile gibt es drei Kindergruppen mit je vier Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren, die sich alle vierzehn Tage für eine Katzen-Vorlesestunde im Tierschutzzentrum treffen.

Während die Kinder vorlesen, trauen sich auch schüchterne Katzen aus ihren Körben und kuscheligen Versteckhöhlen und nähern sich vorsichtig den Kindern: Beim nächsten Mal begrüßen diese Katzen die Kinder bisweilen schon viel selbstbewusster.

Die Katzen werden selbstbewusster.

So entsteht eine tolle Win-Win-Situation: Die Kinder üben das Lesen in ihrem eigenen Tempo und verbessern so ihre Lesefähigkeit – und die Katzen verlieren ihre Scheu und freuen sich über die Zuwendung der Kinder. Und es kommt auch vor, dass dadurch ein Kätzchen vermittelt wird.

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen besuchte kürzlich eine der Katzen-Vorlesegruppen, um sich über dieses Projekt und seine Umsetzung zu informieren.
 Die Vertreterin der Akademie nahm auch an der Katzen-Vorlesestunde teil und lobte das Engagement des Gifhorner Tierschutzvereins dazu beizutragen, schulische und außerschulische Ziele zur Leseförderung zu verknüpfen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24