Kettenreaktion: Vier Autos nach Vorfahrtsmissachtung beschädigt

3. Februar 2019
Symbolfoto: Aktuell24(KR)
Gifhorn. Am gestrigen Samstag, gegen 18 Uhr, kam es zu eine Verkehrsunfall auf der Kreuzung Neubokeler Straße/Immenberg in Gamsen. Laut Polizei missachtete ein Autofahrer die vorhandene Vorfahrtsregel nicht und prallte mit seinem Wagen gegen das eines anderen Verkehrsteilnehmers. Es folgte eine Kettenreaktion, in der zwei weitere Autos beschädigt worden.

Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schildert, missachtete der 59-jährige Unfallverursacher missachte im Bereich Neubokeler Straße/Ecke Immenberg die Vorfahrt eines 27-jährigen Kästorfer Autofahrers. Dadurch sei zum Zusammenstoß gekommen. Aufgrund der Aufprallgeschwindigkeit habe der Kästorfer seine Fahrt unkontrolliert fortgesetzt, kam rechtsseitig von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem weiteren geparkten Wagen. Dieser wiederrum wurde durch den Aufprall auf ein ein ebenfalls geparktes Auto aufgeschoben. Der Unfallverursacher sowie der Kästorfer sowie seine weibliche Beifahrerin wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und wurden zwecks weiterer medizinsicher Versorgung mittels angeforderter Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen in einer Höhe von 31.000 Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24