Heil lud Gifhorner Betriebsräte zu Konferenz nach Berlin ein

9. Mai 2019
Hubertus Heil (Mitte) begrüßte die Betriebsräte aus der Region. Foto: SPD
Berlin. Der Gifhorner Bundestagsabgeordnete und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil begrüßte kürzlich Betriebsräte aus der Region bei der traditionellen Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion. Das berichtet das Büro des Abgeordneten.

Anfang Mai kamen rund 300 Personal- und Betriebsräte im Deutschen Bundestag zusammen, um über die Zukunft der Erwerbsarbeit in ihren Branchen zu sprechen. Hauptthemen der Konferenz waren die Digitalisierung und die Entwicklung der Arbeit mit den Möglichkeiten neuer Technologien. Aber auch aktuelle Themen wie die Grundrente kamen unter dem Veranstaltungsmotto “Arbeitswelt im digitalen Wandel“ nicht zu kurz.

Aus Gifhorn waren Betriebsratsvorsitzender Mark Bäcker und ehemaliger Vorsitzender Axel Rochlitz von der IAV GmbH zur Tageskonferenz angereist. „Für meine Arbeit im Bundesarbeitsministerium ist der Austausch mit den Betriebsräten enorm wichtig. Die IAV als großes Unternehmen bei uns in der Region ist dabei immer ein geschätzter Gesprächspartner für mich. Ich freue mich, dass Mark Bäcker und Axel Rochlitz den Weg nach Berlin auf sich genommen haben“, sagte Hubertus Heil.

Nach dem Treffen zwischen den Betriebsräten und Hubertus Heil gab es ein Impulsreferat des Ministers auf der Konferenz. Hubertus Heil sprach dabei die aktuellen Veränderungen in der Arbeitswelt an. Aufgrund von neuen Technologien könnten in den nächsten Jahren 1,4 Millionen Arbeitsplätze wegfallen. Auf der anderen Seite werden 2,1 Millionen neue Stellen in den unterschiedlichsten Branchen entstehen. Heil warb für die Aus- und Weiterbildung in den Betrieben, um diesen Veränderungen gerecht werden zu können. „Die Arbeitskräfte von heute, für die Arbeit von morgen“, sagte Hubertus Heil abschließend.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24