Hanseraumkonferenz 2020 erstmals in der Region

3. Juni 2019
Ein Vertreter der Wirtschaftsjunioren Gifhorn-Wolfsburg bei der offiziellen Staffelstabübergabe in Lübeck. Foto: Presse Wirtschaftsjunioren
Wolfsburg/Gifhorn. Die Region wird 2020 zum ersten Mal zum Austragungsort des wichtigsten Gremiums der Wirtschaftsjunioren im norddeutschen Raum, der Hanseraumkonferenz. Die offizielle Staffelstabübergabe, die den Startpunkt der Vorbereitungen markiert, fand am vergangenen Samstag statt. Erwartet werden über 600 Unternehmer und Führungskräfte samt Ihrer Familien. Dies teilen die Wirtschaftsjunioren Gifhorn-Wolfsburg als Ausrichter in einer Presseinformation mit.

Ziel der Wirtschaftsjunioren ist es, die Region Wolfsburg/Gifhorn mit Unterstützung von IHK, WMG und möglichst vielen weiteren Partnern sowohl als einen der dynamischsten Wirtschaftsstandorte Norddeutschlands als auch als attraktive Freizeitdestination erlebbar zu machen.

„Eine besondere Ehre und Verpflichtung zugleich. Immerhin bedeutet die Hanseraumkonferenz – kurz HAKO – das höchste Gremium des norddeutschen Wirtschaftsraumes aller WJ-Kreise. Und wir als Wirtschaftsjunioren Gifhorn- Wolfsburg dürfen 2020 mit unseren Partnern Gastgeber dieses Großereignisses mit mehr als 600 Unternehmern aus allen Wirtschaftsbereichen sein“, freuen sich die drei Geschäftsführer der Hako 2020 GmbH Cindy Lutz, Michael Dockter und Hendrik Vieth.

Wichtige Unterstützung erhielten die Wirtschaftsjunioren am Samstag bei der offiziellen Staffelstabübergabe in Lübeck. Sowohl der Präsident der IHK Lüneburg- Wolfsburg, Andreas Kirschenmann, als auch der Geschäftsführer der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG), Jens Hofschröer, waren anlässlich der Staffelstabübergabe zur HAKO nach Lübeck gereist, um die Bedeutung der Hanseraumkonferenz 2020 für Wolfsburg und seine Region einmal mehr zu unterstreichen.

„Die Hanseraumkonferenz ist die wichtigste Konferenz junger Entscheider aus dem norddeutschen Raum. Hier machen die jungen Unternehmer mit, die die Zukunft, die heute gestaltet wird, später umsetzen werden. Als Präsident der IHK Lüneburg- Wolfsburg ist es mir ein besonderes Anliegen, unsere Wirtschaftsjunioren aus Gifhorn und Wolfsburg bei der Ausrichtung dieser wichtigen Wirtschaftskonferenz bestmöglich zu unterstützen“, sagt IHK Präsident Andreas Kirschenmann.

Insbesondere mit Blick auf den Standort Wolfsburg unterstützt auch die WMG das wichtige Netzwerk der jungen Wirtschaft. „Die Hanseraumkonferenz bringt im kommenden Jahr mehr als 600 junge Unternehmer aus fünf Bundesländern in Wolfsburg zusammen. Die Konferenz bietet daher eine ideale Plattform, junge Unternehmer und Multiplikatoren von den vielfältigen Qualitäten unseres Wirtschafts- und Freizeitstandortes Wolfsburg zu begeistern “, führt WMG Geschäftsführer Jens Hofschröer weiter aus.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24