Anzeige

Geschwindigkeitsmessungen in 30er Zone: 61 Fahrer erwischt

31. Mai 2018
Der Schwerpunkt bei dieser Verkehrsaktion lag auf der Tempo 30 Zone vor dem Schulkomplex der IGS am Lehmweg. Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige
Gifhorn. Die Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Gifhorn nutzte nach eigenen Angaben am 28. und 29. Mai das schöne Wetter intensiv, um Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet Gifhorn durchzuführen. Der Schwerpunkt bei dieser Verkehrsaktion lag auf der Tempo 30 Zone vor dem Schulkomplex der IGS am Lehmweg.

Anzeige

Am 28. Mai wurden allein in der Zeit von 12 Uhr bis 13.30 Uhr in Fahrtrichtung K114 189 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 27 Verkehrsverstöße wegen überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Das höchste Tempoverstoß in diesem Zeitraum belief sich auf 51 km/h und damit 21 km/h zu schnell. Dem Fahrzeugführer droht ein Bußgeld in Höhe von 95 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Am 29. Mai wurden im ähnlichen Zeitraum, zu ähnlicher Tageszeit 323 Fahrzeuge gemessen, von denen 34 zu schnell fuhren. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung an diesem Tag war 55 km/h und somit 25 km/h zu schnell. Weitere fünf Verstöße bewegten sich Bußgeld- und der Rest im Verwarngeldbereich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen