Anzeige

Gemeinsamer Rettungsdienst der DLRG Ortsgruppen am Tankumsee

5. Juni 2018
Gemeinsamer Wasserrettungsdienst am Tankumsee. Foto: Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsgruppe Schöningen e.V.
Anzeige

Gifhorn. Am vergangenen Wochenende leisteten die DLRG Ortsgruppen Schöningen, Königslutter und Helmstedt gemeinsam ehrenamtlichen Wasserrettungsdienst am Tankumsee bei Isenbüttel. Die größte Aufgabe bestand darin, die Landesverbandsmeisterschaften „Open Water“ des DLRG Landesverbandes Niedersachsen zu betreuen, berichtet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft.

Anzeige

Insbesondere war hierbei die große Herausforderung, den Wettkampf sowohl mit dem neuen Motorrettungsboot „Elmadler“ abzusichern und die Teilnehmer sowie die Kampfrichter zu verpflegen.

„Die Veranstaltung ist insofern für uns spannend, da wir durch die Neueingliederung in den Katastrophenschutz im Landkreis Helmstedt und dem Wasserrettungszug des DLRG Bezirks Braunschweig uns auch auf den Ernstfall vorbereiten können“, sagt Sascha Kühne, Leiter Verbandskommunikation der DLRG OG Schöningen. Besonders galt es, das benötigte Material bereits im Vorfeld durch die verschiedenen Ortsgruppen im Kreis zusammenzuführen und zu verladen. So wurde zahlreiches Geschirr, Zeltmaterial, Sitzgarnituren, Stromgeneratoren sowie ein Großteil der Verpflegung und noch vieles mehr verladen. „Im Einsatzfall sind wir im Katastrophenschutz insbesondere für die Logistik zuständig sodass diese Abläufe sich bereits gut eingespielt haben“, unterstrich Jan Siemann, Technischer Leiter Einsatz, die Vorbereitungen.

Die Veranstaltungsabsicherung verlief bei recht durchwachsenem Wetter ohne große Vorkommnisse. Es gab drei kleinere Einsätze in denen die Schwimmer über Atemnot klagten, weil sie im Wasser einen Tritt abbekamen oder sich die zugeschnürte Badekappe verzogen hatte. Der Sonntag diente den rund 30 Teilnehmern vorrangig zur Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Kräfte. Es wurden hierbei besonders die Themenfelder Sanitätsdienst und Bootswesen beleuchtet. So kam nach dem Übungsszenario „ertrinkende Person im Wasser“ auch noch ein „Treppensturz“ hinzu. Hier bat sich insbesondere für die angehenden Sanitäter die Möglichkeit, ihre Kenntnisse, unter Anleitung von erfahrenen Kräften, weiter auszubauen.

Insgesamt wurde das Wochenende sehr erfolgreich abgeschlossen. Für das nächste Jahr ist wieder eine gesamte Wachwoche in den Sommerferien am Tankumsee geplant.
„Die Ortsgruppen aus dem Kreis Helmstedt konnten sich beim DLRG Landesverband Niedersachsen sehr gut präsentieren – für uns nehmen wir eine gute Einsatztauglichkeit mit“, fasste Matthias Edelmann, Vorsitzender der DLRG Schöningen, das Wochenende abschließend zusammen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen