Gegen Baum gekracht: Autofahrer erleidet schwere Verletzungen

19. April 2019
Symbolfoto: Aktuell24
Hillerse. Schwer verletzt wurde ein 22-jähriger Mann bei einem Unfall in der Nacht zum heutigen Karfreitag zwischen Hillerse und der Bundesstraße 214. Das berichtet die Feuerwehr Meinersen in einer Pressemitteilung.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 2.20 Uhr. Der aus Hillerse stammende und jetzt in Braunschweig lebende Mann sei nach Polizeiangaben von der Bundesstraße kommend in Richtung Hillerse gefahren. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Polo des Mannes auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Straßenbaum und prallte dann frontal gegen einen weitern Baum. Er konnte die Rettungskräfte noch selbst alarmieren. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt waren auch rund 30 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Hillerse, Leiferde und Dalldorf im Einsatz. „Bei unserem Eintreffen wurde der Mann bereits von den Sanitätern versorgt“, so Niko von Köckritz, Ortsbrandmeister von Hillerse und Einsatzleiter. „Der Fahrer war nicht mehr in seinem Fahrzeug eingeklemmt, wir unterstützen den Rettungsdienst und die Polizei bei den Rettungs- und Absperrmaßnahmen.“

Ins Braunschweiger Klinikum gebracht

Der junge Mann kam in eine Braunschweiger Klink. An dem Wagen entstand Totalschaden. Für rund eine Stunde war die Landesstraße 320 voll gesperrt, im Anschluss wurde der Verkehr bis zur Bergung des Fahrzeugwracks im Wechsel an der Einsatzstelle vorbeigeführt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24