Geänderte Verkehrs- und Busführung in der Helmstedter Straße

6. November 2019
Symbolfoto: Marvin König
Braunschweig. Die Verkehrsführung an der Baustelle im Bereich Helmstedter Straße / Einmündung Rautheimer Straße wird, wie gestern bereits in Aussicht gestellt, geändert, um den Verkehrsfluss zu verbessern. Dies teilen die Stadt Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-GmbH mit.

Weil die Mehrzahl der Autofahrer an diesem Verkehrsknoten stadtauswärts nach rechts auf die Rautheimer Straße Richtung Autobahnauffahrt abbiegt, wird die Helmstedter Straße ab dem morgigen Donnerstag, 7. November, hinter der Einmündung Rautheimer Straße Richtung Osten gesperrt. Die Ampelanlage wird abgeschaltet. Stadtauswärts kann dann nur noch nach rechts in die Rautheimer Straße abgebogen werden. Durch diese Änderung können deutlich mehr Fahrzeuge die Kreuzung passieren. Die Vorbereitungen laufen; die Regelung tritt am Donnerstag gegen 16 Uhr in Kraft.

Helmstedter Straße ab Erzberg nur noch für Anlieger frei

Der Verkehr Richtung Klein Schöppenstedt wird über Rautheimer Straße, Braunschweiger Straße und Erzberg geleitet. Auch der Verkehr in der Gegenrichtung wird über diese Strecke geführt, weshalb die Helmstedter Straße stadteinwärts ab Einmündung Erzberg nur noch für Anlieger freigegeben ist. Die Mastbruchsiedlung bleibt also erreichbar. Autofahrer aus Richtung Klein Schöppenstedt sollten je nach Fahrziel nach Möglichkeit bereits die Anschlussstelle Sickte nutzen und den Bereich auf der Autobahn umfahren. Über die Änderungen im Busverkehr informiert die Braunschweiger Verkehrs-GmbH in einer eigenen Pressemitteilung und auf www.bsvg.net.

Ziel der ursprünglichen Verkehrsführung war es, alle Fahrbeziehungen aufrecht zu erhalten und Umleitungsverkehr durch die Lindenbergsiedlung zu vermeiden. Wegen erheblicher Staus auf der Helmstedter Straße muss sie aber wie geschildert angepasst werden.

Gebaut wird an der Einmündung der Rautheimer Straße eine für Radfahrer in beide Richtungen nutzbare Querung als Bestandteil des Ringgleisweges.

Busse werden umgeleitet

Ab dann werden die Busse der Linien 412, 430 und 431 in beiden Richtungen örtlich umgeleitet. Ab der Brücke über die Gleisanlagen, Helmstedter Straße, fahren die Busse über Rautheimer Straße, Braunschweiger Straße, Erzberg und Triftstraße, Linien 412 und 431, bzw. Helmstedter Straße, Linie 430, wieder in Tour.. Die Haltestelle „Reitlingstraße“ kann in beiden Richtungen nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten auf die Haltestelle „Katholischer Friedhof“ auszuweichen. Für Fahrten von und zur Haltestelle „Triftstraße“ sollten Fahrgäste ab „Triftstraße“ bzw. „Helmstedter Straße“ die Regiobuslinie 430 nutzen. Es kommt zu Verzögerungen auf allen Buslinien. Das Ende der Baumaßnahme und der Sperrung ist auf den 29. November 2019 terminiert.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24