Anzeige

Fahrradweg gewünscht: Mit dem Zweirad durch die Fußgängerzone

1. März 2018 von
Bald auch in der Fußgängerzone in Gifhorn? Symbolfoto: Kai Baltzer
Anzeige

Gifhorn. Die Ratsgruppe aus der ULG (Unabhängige Liste Gifhorn) und FDP sorgen sich um die verkehrliche Sicherheit der Fußgänger in der Fußgängerzone der Gifhorner Innenstadt. Ihr Vorschlag: Ein eigener Fahrradweg.

Anzeige

In einem Antrag bittet die Gruppe die Verwaltung zu prüfen, ob die Einrichtung eines eingegrenzten Fahrradstreifens in der Fußgängerzone möglich ist.

Den Antragsstellern geht es dabei um die Sicherheit für der Fußgänger. Diese werde derzeit durch Zweiradfahrer beeinträchtigt, die mit teilweise zu hoher Geschwindigkeit die Fußgängerzone passieren.

Fahrradfahrer sollen daher zukünftig nur noch einen eigens dafür vorgesehenen Fahrstreifen benutzen. Die Ergebnisse der Untersuchung bezüglich Kosten und Realisierung sollten in den entsprechenden Ausschüssen und im Rat erörtert werden. Eine mögliche Umsetzung solle dann unter Einbeziehung der Bürger erfolgen.

Ein bewährtes Konzept?

In anderen Orten sei es bereits üblich, dass in Fußgängerzonen Fahrradstreifen eingerichtet würden, auf denen sich die Fahrradfahrer bewegen. Diese Maßnahme solle auch dazu dienen, die Fußgängerzone zu beleben und attraktiv zu halten, einerseits für den dann genehmigten Fahrradverkehr, andererseits auch durch mehr Sicherheit für die Fußgänger, so die Gruppe.

Nun ist es vorerst an den einzelnen Gremien diese Idee weiterzuspinnen. Zunächst im Ausschuss für Stadtplanung am 5. März.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen