„Ein Wochenende im August“: ARD-Filmdreh in Isenbüttel

24. August 2018 von
Birgit Gudjonsdottir (Kamera), Esther Gronenborn (Regie), Nadja Uhl (Rolle Katja Brühning), Carlo Ljubek (Rolle Daniel) und Heike Vossler (Produzentin). Foto: ARD Degeto/Volker Roloff
Isenbüttel. Isenbüttel wird zum Filmset: Am heutigen Freitag, morgigen Samstag und auch nächste Woche Montag wird in der alten Grundschule der Filmproduzentin von "Ein Wochenende im August" und im alten Dorfkern Isenbüttels gedreht. Das berichtet Produzentin Heike Voßler auf Anfrage von regionalHeute.de.

Zur Wahl des Drehortes Isenbüttel kam es demnach, da es sich dabei um den alten Heimatort der Produzentin handele. Gerne hätte man auch in der Gifhorner Heide gedreht, doch durch das extreme Sommerwetter sei die Umgebung sehr trocken und wenig ansehnlich. Deshalb drehe man alternativ nun in der Nähe in Wahrenholz im Heiligen Hain.

Zum Cast gehören neben Nadja Uhl und Carlo Ljubek in den Hauptrollen auch Thomas Limpinsel, Amelie Herres, Gisela Aderhold, Thilo Prothmann und Gitta Schweighöfer.

Über „Ein Wochenende im August“

„Ein Wochenende im August“ (AT) erzählt eine große Liebesgeschichte zwischen einer glücklich verheirateten Frau und einem Fremden – eine unerwartete Begegnung, die ein perfektes Leben für einen Moment aus der Balance bringt. Der Spielfilm, dessen Dreharbeiten vom 31. Juli bis zum 28. August 2018 dauern, wird im kommenden Jahr in Das Erste ausgestrahlt, teilt die MOOVIE GmbH zum Film mit.

Inhalt

In der Drehstartmeldung wird der Inhalt des Filmes umschrieben. Die 47-jährige Lehrerin Katja (Nadja Uhl) führt ein erfülltes Leben: Die Ehe mit ihrem Mann Thomas (Thomas Limpinsel) ist glücklich, ihre Tochter steht kurz vor dem Beginn des Jurastudiums – alles ist perfekt. Und dann begegnet sie an diesem Sommerwochenende dem Reisejournalisten Daniel (Carlo Ljubek). Ein ungewöhnlicher Typ auf der Durchreise, der provozierende Fragen stellt: Hat Katja eigentlich Sehnsüchte und Träume? Oder sind die im Laufe der Zeit verloren gegangen? Irgendetwas berührt dieser Fremde in ihr, sie ist fasziniert von seiner wilden Unabhängigkeit. Katja fühlt sich zu ihm hingezogen, ist hin- und hergerissen.Vor ihr liegen drei aufregende Tage, an deren Ende sie vor einer Entscheidung steht: Gehen oder Bleiben?

„Ein Wochenende im August“ (AT) ist eine Produktion der Constantin Television-Tochter MOOVIE GmbH im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste, produziert von Heike Voßler mit Oliver Berben als Executive Producer. Regie führt Esther Gronenborn, hinter der Kamera steht Birgit Gudjonsdottir. Das Drehbuch stammt von Katharina Amling. Die Redaktion liegt bei Claudia Luzius (ARD Degeto).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen