Eigenes Schülerticket für den Landkreis gefordert

28. November 2019
Die Schüler sollen die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs als klimafreundliche Fortbewegung zur Schule, oder aber für private Unternehmungen kennen lernen. Symbolfoto: pixabay
Landkreis. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag beantragt die Einführung eines Schülertickets für den Landkreis Gifhorn. Die notwendigen Haushaltsansätze sollen in den Haushalt 2020 eingestellt werden. Der entsprechende Antrag wird im Finanzausschuss am Freitag und im Kreistag am 13. Dezember besprochen. Das teilt die Fraktion mit.

Vom Schuljahr 2020/2021 sollen demnach alle Schülerinnen und Schüler im Landkreis Gifhorn die Möglichkeit erhalten, ein Schülerticket zu erwerben, das an 365 Tagen im Jahr für den gesamten Bereich des VRB-Tarifgebietes gilt. Die Eigenbeteiligung soll bei Schülerinnen und Schülern mit Anspruch auf unentgeltliche Schülerbeförderung 10 Euro im Monat, bei allen anderen Schülerinnen und Schülern 30 Euro im Monat betragen. Die Tickets würden ausschließlich als Jahrestickets verkauft, die für ein gesamtes Schuljahr gelten. Die Bezahlung soll über die monatliche Abbuchung des Monatsbetrages realisiert werden.

Bis die Landesregierung oder der Regionalverband eine landesweite oder regionale Regelung umgesetzt hat, soll der Landkreis Gifhorn in Vorleistung gehen und ein eigenes Modell schaffen.

„Klimafreundliche Fortbewegung kennen lernen“

Die Lösung solle dazu dienen, dass die Anzahl der Elterntaxis erheblich reduziert werde, heißt es in der Begründung des Antrages. Perspektivisch sollen die Schülerinnen und Schüler die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs als klimafreundliche Fortbewegung zur Schule, oder aber für private Unternehmungen kennen lernen. In anderen Regionen werde eine solche Regelung bereits seit Jahren erfolgreich entweder für ein ganzes Bundesland (Hessen) oder einzelne Tarifverbünde (NRW) praktiziert.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24