DigitalPakt Schule: Wolfenbüttel profitiert gewaltig

15. August 2019
Die Digitalisierung der Schulen in Wolfenbüttel wird jetzt mit erheblichen Investitionen aus Bundes- und Landesmitteln gefördert. Symbolfoto: Pixabay
Wolfenbüttel. Mit dem Ende der Sommerferien beginnt auch der Umsetzungsstart des DigitalPakt Schule. In Niedersachsen stehen - Bundes- und Landesmittel zusammengenommen - insgesamt 522 Millionen Euro für die digitale Ausstattung von Schulen zur Verfügung. Die Wolfenbütteler Landtagsabgeordneten Dunja Kreiser und Marcus Bosse äußerten sich in eigenen Pressemitteilungen dazu.

Dunja Kreiser. Foto: regionalHeute.de

Wahlkreis Wolfenbüttel-Nord

Besonders hervorzuheben sei, dass jede Schule von der Förderung profitieren werde. Jede Schule mit 60 Schülerinnen und Schülern oder mehr erhalte mindestens den Sockelbetrag von 30.000 Euro. Kleinere Schulen mit weniger als 60 Schülern bekommen entsprechend einen anteiligen Sockelbetrag. „Digitale Kompetenzen und Medienkompetenzen sind wichtige Fähigkeiten, welche die Schülerinnen und Schüler in einer digitalisierten Welt brauchen. Um diese zu Fähigkeiten zu vermitteln, brauchen die Schulen eine gute Ausstattung. Genau dafür sorgen wir jetzt mit diesem groß angelegten Investitionsprogramm“, freut sich die Wolfenbütteler Landtagsabgeordnete zum Start des Digitalpaktes.

Im Wahlkreis von Dunja Kreiser verteilen sich die Summen wie folgt:

  • Stadt Wolfenbüttel: 3.761.582 Euro
  • Samtgemeinde Sickte: 136.618 Euro
  • Gemeinde Cremlingen: 200.696 Euro

„Dies ist das bis dato größte Investitionsprogramm für die digitale Bildung und damit eine riesige Chance für unsere Schülerinnen und Schüler“, erklärt Dunja Kreiser und fährt fort: „Neben der Infrastruktur sind für uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten besonders die Lehrkräfte Dreh- und Angelpunkt. Die neue Ausstattung und die neuen Inhalte müssen durch sie bedient und vermittelt werden. Dabei lassen wir niemanden alleine. Wir werden daher in einem nächsten Schritt für sie eine flächendeckende Qualifizierung im Rahmen von Weiterbildungen sicherstellen und zeitgleich auch Fragen der Digitalisierung wesentlich konkreter und ausführlicher als bisher in der Ausbildung verankern.“

Wahlkreis Wolfenbüttel-Süd

Marcus Bosse. Foto: regionalHeute.de

Marcus Bosse, ebenfalls Landtagsabgeordneter der SPD vertritt den Wahlkreis Wolfenbüttel Süd und äußerte sich in einer Pressemitteilung ebenfalls erfreut: „Ziel der SPD-geführten Landesregierung ist die bestmögliche Vermittlung von Digital- und Medienkompetenzen.“

Im Wahlkreis von Marcus Bosse verteilen sich die Summen wie folgt:

  • Samtgemeinde Baddeckenstedt: 157.932 Euro
  • Samtgemeinde Elm-Asse: 291.100 Euro
  • Samtgemeinde Oderwald: 111.450 Euro
  • Gemeinde Schladen: 80.336 Euro
Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24