CDU-Kreistagsfraktion besichtigt neue Räume im Lukaswerk

12. August 2019
KTA Kerstin Jäger, Lukaswerk-Geschäftsführerin Petra Sarstedt-Hülsmann, KTAs Dorothea Dannehl, Britta Michel, Volker Meier und Andreas Weber. Foto: CDU Helmstedt
Helmstedt. Wie die CDU-Kreistagsfraktion in einer Pressemitteilung berichtet, hat eine Delegation unter Führung der Fraktionsvorsitzenden Dorothea Dannehl das Lukaswerk besucht. Dabei wollten die Kreistagsabgeordneten die neuen Beratungsräume des Suchtpräventionszentrum besichtigen und sich über die Arbeit des Lukaswerkes informieren.

Die Fachambulanz des Lukaswerks berät und betreut suchtabhängige Klienten im gesamten Landkreis Helmstedt. „Wir konnten uns hier einen guten Eindruck von der umfangreichen Arbeit der Suchtberatungsstelle verschaffen“, berichtete die CDU-Fraktionsvorsitzende Dorothea Dannehl. „Es ist wichtig, dass die Ratsuchenden eine vertrauliche, unverbindliche und kostenfreie Beratung erhalten.“ Die Präventionsarbeit mit Suchtkranken oder suchtgefährdeten Menschen stellte den Kreistagsabgeordneten die Lukaswerk-Geschäftsführerin Petra Sarstedt-Hülsmann anhand des letzten Jahresberichtes dar. In dem intensiven Gespräch erkundigten sich die Mitglieder des Sozialausschusses für die präventiven Beratungsangebotes und die konkreten Abläufe der Therapiemaßnahmen. Dabei sei deutlich geworden, dass die Lukaswerk-Geschäftsstelle oft Ausgangspunkt von vielfältigen ambulanten Maßnahmen ist, die den Klienten vor allem zu Hause zugute kommen würden. Außerdem wurde ausführlich über die Finanzierungsproblematiken von Suchtberatungsstellen in Niedersachsen gesprochen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24