Carly und Franklin: Gerettete Lämmer suchen neues Zuhause

18. Januar 2017 von
Jennifer Breit kümmert sich um die Lämmer Carly und Franklin. Foto/Video: Bernd Dukiewitz
Ribbesbüttel. Der Hof von Jennifer Breit könnte schnell mit Bullerbü, aus Astrid Lindgrens Romanen, verwechselt werden. Man findet dort Hühner, Meerschweinchen, Hunde, Katzen, Enten, Gänse und neuerdings auch zwei Lämmer - Carly und Franklin

Die beiden verspielten Lämmer sind schon von weitem zu hören und guter Laune – weil sie wissen, dass es gleich das Fläschchen Milch gibt. Sie sind Besuchern gegenüber alles andere als scheu. Dabei sind sie gerade mal zwei Wochen alt. Ihr Schäfer hatte sie abgegeben, weil sie zu schwach waren. Nun kümmert sich Jennifer Breit um die beiden und päppelt sie wieder auf. Mit ihrem Verein „Stark für Tiere e.V.“ kümmert sie sich um Tiere, deren Leben oder Wohlergehen gefährdet ist – und vermittelt sie, sofern es möglich ist.

Neues zu Hause gesucht

Auch für die beiden Lämmer wird ein neues Zuhause gesucht. Eine Patenschaft würde es vorerst aber auch tun: „Das Milchpulver kostet eine ganze Menge und ich muss die beiden alle drei Stunden füttern. Darüber hinaus fehlt es ihnen auch an Spielsachen und Stroh. Eine Patenschaft, auch wenn es nur eine Teilpatenschaft ist, hilft hier enorm viel“, so Breit. „Die Paten können dann natürlich auch vorbeikommen und mit den Lämmern spielen oder sie füttern. Auch die anderen Tiere können sie sich angucken“.

Carly und Franklin sind verspielt und sehr zutraulich. Foto: Bernd Dukiewitz

Wenn Sie eines der Lämmer aufnehmen oder unterstützen wollen, melden Sie sich bei www.stark-fuer-tiere.de oder spenden Sie an folgendes Konto:

Stark für Tiere e.V.
IBAN: DE72 2695 1311 0161 6034 10
BIC: NOLADE21GFW

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen