B.I.G. fordert: Keine Vollsperrung in Neudorf-Platendorf

11. Mai 2019
Die Dorfstraße soll ab dem 4. Juli voll Gesperrt werden. Foto: B.I.G. Sassenburg
Neudorf-Platendorf. Im Rahmen der Sanierung des Fuß-/Radweges entlang der Dorfstraße in Neudorf-Platendorf soll die Durchgangsstraße K31 (Dorfstraße) zwei Monate ab dem 4. Juli bis Ende August zwischen dem Triangeler Kreisel und den Hausnummer 22/27 (Dunkelampel) voll gesperrt werden. Das teilt die B.I.G. Sassenburg in einer Pressemitteilung mit.

Dazu Fabian Hoffmann und Sammy Hedriche, beide in der Ortschaft Neudorf-Platendorf wohnende Mandatsträger der B.I.G.: „Die Vollsperrung, welche bisher nicht abgestimmt oder vorgesehen war, muss unter allen Umständen verhindert werden. Wir fordern die Gemeindeverwaltung im Verwaltungsausschuss am 16. Mai auf, dem Landkreis dies unmissverständlich mitzuteilen.“

Durch die Vollsperrung sei zu erwarten, dass sich der Umleitungsverkehr, ähnlich wie bei der
Sperrung der „Dragenkreuzung“ im Sommer 2018, wieder schwerpunktmäßig durch den Gamser
Weg bewegen werde. Der Gamser Weg, der eigentlich nur als Wirtschaftsweg und nicht als offizielle Straße gewidmet sei, könne die Kapazitäten von tausenden Fahrzeugen am Tag nicht aufnehmen.

Da für einen Ausbau, Widmung oder ein neues Verkehrskonzept bisher weder in der Stadt Gifhorn
noch in der Gemeinde Sassenburg politische Mehrheiten zu finden waren, bleibe als einzige Möglichkeit, den Gamser Weg ebenfalls für den Durchgangsverkehr zu sperren. Nur so würden die Anwohner und der Fahrbahnbelag geschützt werden können.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24