B 248: Ortsdurchfahrt Voitze ab Montag voll gesperrt

4. April 2019
Die Vollsperrung dauert etwa drei Wochen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Voitze. Auf der Bundesstraße 248 müssen sich Verkehrsteilnehmer im Bereich Voitze auf Behinderungen durch eine Vollsperrung einrichten. Grund sind Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, beginnt die Vollsperrung am Montag, 8. April, und soll etwa drei Wochen andauern. In dieser Zeit werden in der Ortsdurchfahrt der Asphalt und die Fahrbahnmarkierungen erneuert. Der Verkehr wird ab Ehra über die L 288 bis Ohrdorf und weiter über die B 244 nach Brome umgeleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

In den vergangenen Wochen wurden in der Ortsdurchfahrt bereits die Gossen und Teile des Gehwegs erneuert, neue Bushaltestellen hergestellt und Verbreiterungen für die kommenden Fahrbahnteiler geschaffen. Anliegerverkehr bleibt mit Einschränkungen möglich. Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs werden gebeten, die Aushänge an den Bushaltestellen zu beachten.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 720.000 Euro, von denen der Bund rund 500.000 Euro übernimmt. Den Rest trägt die Gemeinde Tülau. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24