Auto prallt gegen Baum und brennt aus: Fahrer unter Drogen

27. Mai 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Steinhorst. In den frühen Morgenstunden des gestrigen Samstags, gegen 2.10 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger aus der Gemeinde Steinhorst mit seinem Citroen die Lindenstraße in Räderloh, berichtet die Polizeiinspektion Gifhorn. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum.

Der Wagen brannte daraufhin komplett aus, der Fahrer erlitt vermutlich einen Armbruch. Den eingesetzten Beamten gegenüber gab er an, dass er abgelenkt war, da sein Handy geklingelt habe. Das jedoch dürfte nur die halbe Wahrheit gewesen sein.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Weiterhin gab der Fahrer dann zu, am Tage mehrere Joints geraucht zu haben. Nach der Blutentnahme wurde dann der Mann zur ärztlichen Behandlung dem Krankenhaus übergeben. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen: Der Unfallfahrer hatte gar keinen. Die Feuerwehr Steinhorst war zum Löschen des brennenden Fahrzeugs mit drei Fahrzeugen vor Ort.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen