Auffahrunfall auf der Braunschweiger Straße wirft Fragen auf

9. August 2019
Die Polizei sucht nach Zeugen. Symbolfoto: Anke Donner
Gifhorn. Am Donnerstag, 8. August, gegen 12 Uhr ereignete sich auf der Braunschweiger Straße in Gifhorn ein Verkehrsunfall. Dabei sei ein Auto auf ein an einer roten Ampel haltenden Wagen aufgefahren. Wie die Fahrerin des wartenden Fahrzeugs berichtet, habe ein Fahrerwechsel stattgefunden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, wie sie in einer Pressemitteilung berichtet.

Eine 25-jährige Frau aus Gifhorn habe mit ihrem schwarzen VW Golf die Braunschweiger Straße stadteinwärts befahren. An der Ampelkreuzung Ecke Sonnenweg hätte sie aufgrund der roten Ampel anhalten müssen. Während sie wartete, fuhr ihr ein grauer Golf, besetzt mit drei männlichen Personen, hinten auf. Bei den drei Männern handele es sich um zwei 18-jährige und einen 19-jährigen Syrer. Die 25-Jährige verständigte für die Unfallaufnahme die Polizei. Bevor diese eintraf, habe im Unfallverursachenden Fahrzeug laut der Geschädigten ein Fahrerwechsel stattgefunden, sodass für die eingesetzten Beamten nicht 100 Prozentig klar sei, welcher der drei Männer den Unfall verursacht habe.

Entsprechend sucht die Polizei Zeugen zum Auffahrunfall. Wer kann sich an die beiden Autos und die Insassen erinnern und kann Hinweise zu den Personen und dem Unfallhergang geben. Wem ist der graue Golf, besetzt mit den drei Männern vielleicht im Vorhinein aufgefallen und kann sich an den Fahrer erinnern. Für sachdienliche Hinweise wenden sie sich bitte an die Polizei in Gifhorn unter der 05371-980-0.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24