Zugführer im Krankenhaus: ICE prallt gegen umgestürzten Baum

30. September 2019 von
Die Scheibe des ICEs zersplitterte bei dem Aufprall. Foto/Video: aktuell24(DC)
Wolfsburg. Am Montagmorgen kam es gegen 7:45 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Wolfsburg-Fallersleben und Sülfeld zu einem Sturmschaden auf der ICE-Strecke Wolfsburg-Braunschweig. Durch den Sturm ist ein Baum auf die Gleise gefallen. Ein herannahender ICE musste notbremsen.

Nach Informationen von regionalHeute.de wurde die Scheibe des Fahrerhauses durch den Baum zerschmettert. Der Zugführer wurde dabei leicht an der Hand verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der ICE war mit 250 Personen besetzt. Diese konnten über eine Brücke der Landstraße 321 zwischen Wettmershagen und Sülfeld, die über die Bahngleise führt, evakuiert werden. Anhand von Bussen wurden die Reisenden anschließend zum nächstgelegenen Bahnhof  nach Wolfsburg gebracht. 

Die ICE-Strecke ist bis auf Weiteres gesperrt. Aufgrund der Arbeiten kommt es zu erheblichen Verspätungen im Bahnverkehr. 

 

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24