A 39 in Richtung Salzgitter: Vollsperrung am Wochenende

19. Juli 2019
Dieses Wochenende kann es auf der A 39 in Richtung Salzgitter zu Staus kommen. Symbolfoto: regionalHeute.de
Braunschweig. Am heutigen Freitag wird die A 39 ab 18 Uhr bei Braunschweig in Richtung Salzgitter erneut komplett gesperrt. Dies wird das komplette Wochenende, voraussichtlich bis Montag, 5 Uhr, andauern. Darauf hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in einer Pressemitteilung hingewiesen.

Zwischen dem Kreuz Braunschweig-Süd und Rüningen werden die Sanierungsarbeiten am Asphalt fortgesetzt. An diesem Wochenende erfolgen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt zwischen dem Dreieck Braunschweig-Südwest und der Brücke über die Rüningenstraße in Fahrtrichtung Salzgitter. Bereits seit dem gestrigen Donnerstag wird der Verkehr in diesem Bereich einstreifig geführt. Ab heute 18 Uhr geht dann nichts mehr.

Der Durchgangsverkehr in Fahrtrichtung Salzgitter wird ab dem Kreuz Braunschweig-Süd über die A 36 zur Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd umgeleitet, von dort über die L 495 und die K 30 zur A-39-Auffahrt Salzgitter-Watenstedt. Im Dreieck Südwest kann während der Vollsperrung nicht von der A 391 auf die A 39 in Fahrtrichtung Salzgitter aufgefahren werden. Der entsprechende Verkehr wird über das Kreuz Süd und dann weiter über die genannte Umleitung geführt.

Fahrtrichtung Wolfsburg wird an den Wochenenden darauf gesperrt

An der Anschlussstelle Rüningen-Nord ist ein Abfahren sowohl aus Richtung A 39 als auch aus Richtung A 391 möglich. Der auffahrende Verkehr in Richtung Salzgitter wird über die Anschlussstelle Rüningen-Süd umgeleitet.

Die Fahrtrichtung Wolfsburg der A 39 ist zunächst nicht betroffen. An den kommenden beiden Wochenenden erfolgen dann Sperrungen in diese Richtung, zu denen die Landesbehörde jeweils noch informieren will. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24