Anzeige

Wittingen beteiligt sich an „Echtzeit-Fahrgastinformation“

18. April 2017 von
2018 sollen auch an Wittinger Haltestellen - wie bereits in Wolfenbüttel - Informationsanlagen für "Echtzeit-Fahrgastinformation" installiert werden. Symbolfoto: Dontscheff
Anzeige

Wittingen. Bereits 2015 hat sich der Verwaltungsausschuss dafür ausgesprochen, am Projekt „Echtzeit-Fahrgastinformation“ des Zweckverbandes Großraum Braunschweig (ZGB) / Verbundgesellschaft Region Braunschweig teilzunehmen. In diesem Jahr soll das Projekt starten.

Anzeige

Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt an den Ausschuss für Wirtschaft, Kultur und Entwicklung hervor. Der ZGB habe jetzt mitgeteilt, dass das Projekt durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) gefördert werde. Danach werde die LNVG das Projekt mit 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten fördern, wobei ein Eigenanteil für die beteiligten Kommunen in Höhe von 25 Prozent verbleibe. Der ZGB plane, auf den kommunalen Eigenanteil eine Zuwendung von 50 Prozent bereitzustellen. Eine Entscheidung werde im Laufe dieses Monates erwartet, heißt es in der Mitteilungsvorlage.

Der Förderantrag sei zentral durch den ZGB für die jeweiligen Standorte gestellt worden, wobei die Umsetzung der Einzelmaßnahmen durch die jeweilig am Projekt beteiligten Kommunen als zuständige Aufgabenträger erfolgen werde. Hieraus folge, dass die Projektkosten von den Kommunen vorzufinanzieren sind und die erwarteten Zuschüsse nach Abschluss des Projektes abgerufen werden können. Mit der Realisierung des Projektes soll bereits in diesem Jahr begonnen werden. Die Ausrüstung der Haltestellen mit den Informationsanlagen sei für 2018 vorgesehen. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen