Anzeige

Wahlkampf: So viel gaben die Parteien aus

4. November 2017 von
Spenden machten einen Teil des Wahlkampfbudgets aus. Foto: Robert Braumann
Gifhorn. Die Wahlkämpfe sind vorerst vorbei; die Plakate sind aus dem Straßenbild verschwunden und die Briefkästen quillen nicht mehr dank Parteiflyer über. Doch die Frage, wie viel Gelder für die Werbung ausgegeben wurde, ist noch unbeantwortet. Deshalb fragte regionalHeute.de bei den einzelnen Parteien an.

Anzeige

Die CDU im Landkreis Gifhorn hat zwischen 35.000 und 40.000 Euro je Kandidat ausgegeben. Dabei sei ein Teil der Ausgaben von den Kandidaten aus eigenen Mitteln finanziert worden. Zusätzlich können die Kandidaten nach Angabe des Kreisverbandes auf Beiträge von Mitgliedern, Parteifreunden und persönlichen Unterstützern zurückgreifen, was rund 80 Prozent des gesamten Spendenaufkommen ausmache. Zusätzlich seien noch Spenden von juristischen Personen eingegangen.

Die Grünen hatten nach eigenen Angaben einen Gesamtetat von zirka 15.000 Euro zur Verfügung. Um Großspenden habe der Kreisverband weder geworben noch seien welche angeboten worden. „Wir sind sehr auf unsere Unabhängigkeit bedacht“, hebt Wiebke Haarbrandt, Geschäftsführerin der Grünen im Landkreis Gifhorn, hervor. Die Spenden, die ins Wahlkampfbudget einflossen, seien von den Mitgliedern und den Mandatsträgern gekommen.

regionalHeute.de hat auch die andere Parteien angeschrieben, diese haben sich bis zur Veröffentlichung des Artikels jedoch noch nicht gemeldet.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen