Anzeige

Straßensperrungen für die Frühjahrswanderung der Amphibien

8. März 2017
Lange Zäune fangen die Kröten ab. Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige
Gifhorn. Der Landkreis rechnet damit, dass in Kürze aufgrund der frühlingshaften Wetterbedingungen wieder Amphibienwanderungen beginnen. Zum Schutz der Tiere kann es dann in den kommenden Wochen wieder zu Straßensperrungen kommen.

Anzeige

Dies teilte der Landkreis gestern in einer Pressemitteilung mit.

Die Frühjahrswanderung der Amphibien wird beginnen, sobald die Temperaturen wieder auf über zehn Grad steigen. Frösche, Kröten und Molche ziehen bei geeigneten Witterungsbedingungen – vorzugsweise in feuchten und milden Nächten – zu ihren Laichgewässern. Oftmals müssen sie dabei Straßen überqueren. Die Verluste sind dabei sehr hoch. Bei Verkehrsdichten von nur einem Fahrzeug pro Minute werden 90 Prozent der Tiere überfahren.

Schutzzäune und Straßensperrungen zum Schutz der Tiere

Dort, wo sich der Krötenzug auf kurze Streckenabschnitte konzentriert, kann mit Krötenzäunen gearbeitet werden. An einigen Straßenabschnitten im Landkreis wurden bereits mobile Amphibienschutzzäune aufgestellt. Die Tiere werden dann über die Straße getragen. Dort, wo die Wanderung über weite Streckenabschnitte verteilt ist, hilft nur eine kurzfristige Straßensperrung.

Im Landkreis Gifhorn ist auch in diesem Jahr geplant, Straßenabschnitte zum Schutz der Amphibien zu sperren. Vorgesehen ist einmal die Sperrung der Kreisstraße 112 (Ortsumgehung Weyhausen) und der Kreisstraße 28 in Höhe der Kläranlage Weyhausen bis zur Kreisstraße 114 (Nordtangente) sowie ein Teilbereich der Fallerslebener Straße in Weyhausen Die Kreisstraße 28 wird kreisübergreifend von der Stadt Wolfsburg und dem Landkreis Gifhorn gesperrt. Zum anderen wird die Kreisstraße 82 zwischen Winkel und Ribbesbüttel gesperrt. Die Sperrungen erfolgen kurzfristig und werden nur dann durchgeführt, wenn eine Wanderaktivität zu beobachten ist.

Die Strecken werden für den Straßenverkehr bei Wanderaktivitäten bis Mai in der Zeit von 19.00 Uhr bis 6.00 Uhr gesperrt. Die Autofahrer werden um Verständnis gebeten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen