Anzeige

Social-Media-Betrüger in Gifhorn dingfest gemacht

11. Januar 2017
Polizei nimmt Betrüger fest. Er machte Frauen im Internet Hoffnungen und nahm sie aus. Symbolfoto: Sina Rühland
Gifhorn. Ein 25-jähriger aus dem Landkreis Gifhorn wurde heute im Anschluss an Durchsuchungsmaßnahmen durch Beamte des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Gifhorn festgenommen. Der Deutsch-Grieche hatte Kontakt zu Frauen über das Portal "Knuddels.de" gesucht.

Anzeige

Den Frauen täuschte er eine Freundschaftsbeziehung vor. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es ihm über die Zeit zu erreichen, dass die Frauen ihm Bezahlcodes von Knuddels und PIN-Codes für PaySafe-Karten übermittelten. Anschließend wurden die Kontakte abgebrochen.

Wegen dieser Vorgehensweise wurde der junge Mann im vergangenen Jahr bereits zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren durch das Amtsgericht Gifhorn verurteilt. Gegenüber der Polizei hatte er seinerzeit eingeräumt, zirka 150 Frauen betrogen zu haben. Die Einnahmen habe er für seine Spielsucht benötigt.

Im Nachgang zu dieser Verurteilung sind nun erneut Betrugsfälle begangen und ermittelt worden. Eine 26-jährige aus dem Raum Osnabrück brachte er mit der Masche um 525 Euro. Eine 22-jährige aus dem Raum Schweinfurt schädigte er um 3.350 Euro. Unter Vorhalt der kriminalpolizeilichen Ermittlungsergebnisse zeigte sich der Mann nun erneut voll geständig.

Wegen dieser wiederholten Taten wurde der 25-jährige am heutigen Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen