Anzeige

Sigmar Gabriel begrüßt Neuwahlen im Landtag

4. August 2017 von
Sigmar Gabriel hat als Segler keine Angst vor Wind, der seiner Partei in Niedersachsen entgegen bläst. Foto/Video: Nino Milizia
Anzeige

Salzgitter. An den Ufern des Salzgittersees startete die SPD am heutigen Freitag in den Bundestagswahlkampf. Nach dem durch Elke Twestens Überlauf zur CDU veränderten Mehrheitsverhältnis (wir berichteten) sprach Außenminister Sigmar Gabriel von einem unschönen Vorgang und hegte einen schweren Verdacht.

Anzeige

Neuwahlen seien für Gabriel die einzig richtige Entscheidung, obwohl Niedersachsen bereits 1976 schlechte Erfahrungen mit solchen gemacht habe. Damals habe sich die CDU mit dem Kauf von Stimmen die Macht erschlichen. „Jetzt müssen die Wähler entscheiden. Alles andere wäre seltsam.“ Dennoch sprach er von einem unschönen Vorgang. Besonders, da CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann gesagt habe, dass sich alles für ihn lange angekündigt hätte. „Ich halte das fast für ein Geständnis“, so der Außenminister.

Hören Sie hier Gabriels Statement im O-Ton:

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen