Anzeige

Muss Wittingen am Ende des Jahres einen Kredit aufnehmen?

10. August 2017 von
Noch steht nicht fest, ob die Stadt den Kredit auch aufnehmen muss. Foto: Eva Sorembik
Wittingen. Ob die Stadt dieses Jahr einen Kredit aufnehmen muss, steht noch nicht fest. Aber zur Sicherheit soll der Finanzauschuss in der am heutigen Donnerstag stattfindenen Sitzung eine Kreditermächtigung in Höhe von 1.857.300 Euro einplanen.

Anzeige

So steht es jedenfalls in einer Vorlage des Haupt- und Kämmereiamtes. Nach der Vorlage seien von den ursprünglich erwarteten Gewerbesteuereinnahmen von 5,48 Millionen Euro lediglich rund 78 Prozent, also knapp 4,3 Millionen Euro eingenommen worden. Deshalb müsse in diesem Bereich nachgesteuert werden.

Dieses würde durch eine leichte Erhöhung der Einkommensteuer um 100.000 Euro und weiteren unvorhergesehnen Mehreinnahmen der Stadt in Höhe von knapp 530.000 Euro im Haushalt keine negativen Auswirkungen haben. Es sei sogar gegensätzlich, nach den aktuellen Zahlen werde sich der Haushalt entgegen der Planungen sogar um fast 270.000 Euro verbessern.

Reichen die liquiden Mittel?

Nicht sicher ist jedoch, ob die real vorhandenen Gelder am Ende des Jahres ausreichen. Im Haushalt selbst sind neben zur Verfügung stehenden Geldmittel auch Sachwerte und ähnliches mit aufgeführt. Durch Mehrausgaben zum Beispiel für den geplanten Ankauf von Containern oder von Grundstücken könnte am Ende des Jahres die Situation entstehen, dass der Haushalt insgesamt positiv dasteht und dennoch nicht genügend Gelder vorhanden sind. Um auf diese Situation vorbereitet zu sein, soll laut Vorlage die Kreditermächtigung eingeplant werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen