Anzeige

Mitgliederwerbung: Jugendfeuerwehr stellt sich vor

16. April 2018
An einem Feuerkorb konnten die Kinder das Löschen ausprobieren. Fotos: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen/ Schaffhauser
Anzeige

Ohof. Auf dem Bolzplatz in Seershausen stellte sich die Jugendfeuerwehr nach eigenen Angaben vor. Alle Kinder und Jugendliche des Ortes im Alter von zehn bis 15 Jahren wurden von der Jugendfeuerwehr Ohof persönlich eingeladen.

Anzeige

Seit 1969 gibt es die Jugendfeuerwehr in Ohof. „Seither ist es bei uns so, dass auch die Kinder und Jugendlichen ihren Dienst in der Ohofer Wehr verrichten“, so Mark-Andre Ragwitz, Ortsbrandmeister von Seershausen. „Wir hatten die Idee, einmal in Seershausen zu zeigen, was wir alles machen“, so Nadja Bruns, Jugendfeuerwehrwartin. „Aus dem Grund haben wir jedem Kind und Jugendlichen im Alter von zehn bis 15 Jahren eine persönliche Einladung überbracht.“

Und einige kamen dann auch auf den Bolzplatz wo die Jugendwehr einiges aufgebaut hatte. So konnten sie in der Ersten Hilfe die stabile Seitenlage lernen. Außerdem war ein Löschangriff aufgebaut, so dass die jungen Besucher an einem entzündeten Feuerkorb einmal selber Feuer löschen konnten. Die Fahrzeuge aus Seershausen und Ohof standen zur Besichtigung bereit.

Auch Erste Hilfe stand auf dem Programm

Mehr als „nur“ Feuerwehr

„Derzeit haben wir elf Kinder, nahezu gleichmäßig verteilt aus den beiden Orten“, so Bruns weiter. Gemeinsam mit ihrem sechsköpfigen Betreuerteam trifft sich die Jugendfeuerwehr jeden Mittwoch um 18 Uhr am Gerätehaus in Ohof. „Bei uns geht es nicht nur um feuerwehrtechnische Ausbildung“, betonte die Jugendwartin. In der allgemeinen Jugendarbeit stehen Zeltlager, Weihnachtsbaumeinsammeln, Laternenumzüge, Besuche des Schwimmbades und alle zwei Jahre das große Seifenkistenrennen ebenso auf dem Programm. Auch Ausflüge ins Maislabyrinth und in eine Freizeitparkt gehören dazu. Im Bereich der feuerwehrtechnischen Ausbildung lernen die Jugendlichen viel über Feuerwehrfahrzeuge, technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung, Erste Hilfe und auch das regelmäßige Üben für die Wettkämpfe stehen auf dem Programm. „Bei uns lernen die Kinder und Jugendlichen Teamfähigkeit, davon können sie dann ihr ganzes Leben profitieren.“

Wer Lust hat, hier einmal hineinzuschnuppern, ist jeden Mittwoch ab 18 Uhr am Ohofer Gerätehaus herzlich willkommen. Für den Herbst ist dann auch die Dienstaufnahme für eine Kinderfeuerwehr in Seershausen geplant. „Die Mitgliederversammlung hat die formale Gründung beschlossen“, so Ragwitz. „Natürlich werden wir hier auch eng mit den Ohofer zusammenarbeiten.“ So werden auch die Kinder aus Ohof hier aufgenommen und die Ausbildung und vor allem der Übergang in die Jugendfeuerwehr gemeinsam geplant.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen