Anzeige

Mit welchen Autos sind die Bundestagskandidaten unterwegs?

13. September 2017 von
Ingrid Pahlmann, Klaus Brinkmann und Holger Flöge präsentieren ihre Fortbewegungsmittel. Fotos: CDU/Die Linke/FDP
Anzeige

Gifhorn/Peine. Im Bundestagswahlkampf gibt es sicherlich die ein oder andere Strecke zurückzulegen. Gerade in unserer vom Automobil so geprägten Region stellt sich da die Frage: Mit welchen Autos sind die Kandidaten unterwegs? regionalHeute.de ging der Sache nach. Erste Erkenntnis: Es muss nicht immer ein Auto sein.

Anzeige

Klaus Brinkmann (Die Linke):

„Meinen Audi von 1997 hatte ich vor einigen Jahren zu einem sehr fairen Preis von meinem Nachbarn und Freund „Ekki“ erworben. Ein top-gepflegtes Auto hatte ich damals erhalten; die Motorhaube war sogar von innen poliert. Ekki wird mich schelten, wenn er auf dem Zeitungsfoto die schmutzigen Felgen sieht.

Der Audi von Klaus Brinkmann. Foto: Die Linke

Der Audi ist ein sehr robustes Auto, welches mich bei guter Fahrweise noch viele weitere Jahre begleiten wird. Er hat mich noch nie im Stich gelassen. Für meine Touren im Wahlkampf oder zum Plakatieren bringe ich Magnetaufkleber unserer Partei an die Türen an. Ich muss aber darauf aufpassen: Linke-Magnetschilder sind sehr begehrt.“

Rupert Ostrowski (AfD):

„Ich schicke Ihnen lieber kein Foto von meinem Auto, nicht, dass Ihre Leser meinen, sie müssten für mich sammeln; damit ich mir auch einen großen Wagen leisten könne. Ich fahre mit meinem privaten PKW (einem einjährigen roten Ford Tourneo Courier) und zahle das verfahrene Benzin (einen Diesel habe ich mir wegen der aufkommenden Debatte sicherheitshalber nicht gekauft) selbst.

Holger Flöge (FDP):

Das Auto von Holger Flöge. Foto: privat

„Im Wahlkampf fahre ich meinen eigenen Privatwagen, einen Skoda Oktavia Kombi. Als Lastesel für Plakate, Infostand und Werbemittel ist er mit seinem großen Kofferraum gut geeignet.“

Klaus-Dieter Schlottmann (Bündnis C – Christen für Deutschland):

Ich habe innerhalb von fünf Jahren zirka 30.000 Kilometer mit meine E-Bike zurückgelegt, solange es das Wetter zugelassen hat. Inzwischen fahre ich das zweite E-Bike. Meinen VW Bus nutze ich zu weiten Strecken, Einkäufen und anderen Fahrten.

Ingrid Pahlmann (CDU):

Ingrid Pahlmanns Wahlkampfauto: Foto: CDU

„Für den Wahlkampf habe ich einen schwarzen VW-Bus, der eignet sich gut für den Transport von Plakaten, Giveaways oder ganzen Wahlkampfständen. So habe ich alle Materialien für Haustürwahlkampf oder Termine dabei, das ist enorm praktisch. In Peine haben wir dieses Mal sogar noch eine Besonderheit: Ich kann dort gemeinsam mit dem Kandidaten​ zur Landtagswahl, Christoph Plett, auf ein E-Auto von Nissan zurückgreifen. Neben der praktischen Transportmöglichkeit für die Kreisgeschäftsstelle und mich auch noch eine spannende und umweltfreundliche Fahrerfahrung.“​

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen