Anzeige

Landeswettbewerbe der Feuerwehren: Wentorf knapp am Titel vorbei

11. September 2017
Am Wochenende fand in Klein Meckelsen der Landeswettbewerb der Feuerwehren statt. Fotos: Dannheim (Kreisfeuerwehrpressestelle)
Anzeige

Klein Meckelsen/Gifhorn. Am Wochenende trafen sich besten Feuerwehren aus ganz Niedersachsen zu den Leistungswettbewerben. Insgesamt waren 61 Feuerwehren in zwei Wertungsgruppen zum Schlagabtausch angetreten. Aus dem Landkreis Gifhorn waren sechs Gruppen am Start. Dabei verpassten die Einsatzkräfte aus Wentorf (Samtgemeinde Hankensbüttel) nur knapp den Sieg.

Anzeige

Bei dem Landeswettbewerb galt es eine fest definierte Übung möglichst fehlerfrei in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Die Übungslage ging davon aus, dass die Feuerwehr von der Einsatzleitstelle zur Mittagszeit zu einem im Rohbau befindlichen Einfamilienhaus mit Flachdachgaragenanbau alarmiert wird. Die Ortsfeuerwehr rückt mit einer Löschgruppe von neun Feuerwehrleute aus. Beim Eintreffen am Einsatzort stellt der Gruppenführer fest, dass ein in unmittelbarer Nähe vom Brandobjekt gelegenes Fachwerkhaus mit Reetdach stark gefährdet ist. Die Flammen drohen auf dieses Gebäude überzugreifen. Personen sind glücklicher Weise nicht gefährdet. Verkehrssicherungsmaßnahmen durch die Feuerwehr sind nicht erforderlich.

Die Gruppe Barum 1 konnte in der Wertungsgruppe 1 mit fest eingebauter Pumpe den Wettkampf für sich entscheiden. Die aus dem Landkreis Gifhorn startenden Gruppen erreichten 
Platz 15 (Hankensbüttel), Platz 23 (Knesebeck) und Platz 31 (Leiferde).

In der Wertungsgruppe 2 mit nicht fest eingebauter Pumpe konnte die Gruppe der  Feuerwehr Kalbe / Landkreis Rotenburg (Wümme) mit einem Vorsprung von gerade einmal 0,87 Punkten Vorsprung vor der Gruppe Wentorf aus der Samtgemeinde Hankensbüttel für sich entscheiden.  Es folgten die Gruppe Gannerwinkel /Stadt Wittingen auf Platz 8 und die Gruppe Wierstorf /Samtgemeinde Hankenbüttel auf Platz 21.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen