Anzeige

Kommt jetzt die Kastrationspflicht für Katzen in Gifhorn?

16. November 2017 von
Wer seine Katze nicht kastrieren lässt, kann mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro rechnen. Foto: Max Förster
Gifhorn. Im Juni fand das Thema "Katzenkastration" durch die Situation am Erikasee in Wilsche den Weg in die Medien (regionalHeute.de berichtete). Damals gab die Stadt auf Anfrage von regionalHeute.de bekannt, dass sie an einer Katzenkastrationsverordnung arbeite. Nun ist der Entwurf fertig und geht seinen Weg durch die politischen Gremien.

Anzeige

Etwa 50 wild lebende Katzen bereiteten den Campern am Erikasee Sorge, da die Tiere verwahrlost und krank aussahen. In einer gemeinsamen Aktion mit Helfern vor Ort, dem Tierschutz und vielen Spendern wurde damals eine große Kastrationsaktion gestartet. Nun soll das grundlegende Problem angegangen werden.

Vermehrung einschränken

Katzen mit regelmäßigem Freigang vermehrten sich mit sogenannten wilden Katzen, wodurch sich die Zahl der wild lebenden Katzen erheblich erhöhen würde. Davon ginge eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit aus, argumentiert die Verwaltung in der zu Diskussionsgrundlage. „Unter den wild lebenden Katzen verbreiten sich aufgrund der unzureichenden Lebensbedingungen Krankheiten. Teilweise sind auch Katzen zu sehen, die sich in einem erbärmlichen körperlichen Zustand befinden“, ist dort zu lesen. Um dem entgegen zu wirken, empfiehlt die Verwaltung den Mandatsträgern, eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen zu beschließen.

Strafen bis 5.000 Euro

Nach der vorliegenden Verordnung sollen alle Katzenhalter, die ihrer Katze Freigang gewähren, diese ab einem Alter vom fünf Monaten vom Tierarzt kastrieren und kennzeichnen lassen. Dabei gelten auch Menschen, die Katzen regelmäßig füttern, als Katzenhalter und sind dementsprechend auf zur Kastration und Kennzeichnung verpflichtet.

Wer dem nich nachkommen sollte, müsste mit einer Geldbuße von bis zu 5.000 Euro rechnen.

Die endgültige Entscheidung über die Einführung der Verordnung werden die Mandatsträger bei der Ratssitzung am 11. Dezember treffen.

Lesen Sie auch

Stadt Gifhorn arbeitet an einer Kastrationsverordnung für Katzen

Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht von Katzen

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen