Anzeige

Informationen über neue Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen

16. April 2018
Um die Qualität in der Kindertagespflege auszubauen, veranstaltete der Landkreis Gifhorn mit seinem Kindertagespflegebüro in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule eine Informationsveranstaltung für Kindertagespflegepersonen im Rittersaal. Foto: Landkreis Gifhorn
Anzeige

Gifhorn. Um die Qualität in der Kindertagespflege auszubauen, veranstaltete der Landkreis Gifhorn nach eigenen Angaben mit seinem Kindertagespflegebüro in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule am vergangenen Dienstag eine Informationsveranstaltung für Kindertagespflegepersonen im Rittersaal des Landkreises Gifhorn.

Anzeige

Rund 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung, um sich über die neuen Qualifizierungsmöglichkeiten zu informieren, die im sogenannten „Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“, kurz QHB, zusammengefasst sind.

Das vom Deutschen Jugendinstitut im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickelte und 2015 erschienene „Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ sieht insgesamt 300 Unterrichtseinheiten vor, die in zwei Bereiche aufgebaut sind. Neueinsteiger beginnen nach 160 Stunden mit der praktischen Tätigkeit und absolvieren die weiteren 140 Stunden tätigkeitsbegleitend. Für bereits tätige Kindertagespflegepersonen gibt es ab Sommer 2018 die Möglichkeit, 140 Stunden aufzustocken. Derzeit noch in der Planung befinden sich Überlegungen, neben der üblichen Verteilung der Module auf mehrere Monate einen Kompaktkurs über mehrere Wochen anzubieten.

Kinder unter drei Jahren im Fokus

Die neue Schulung nach dem QHB nimmt insbesondere die Tagespflege für Kinder unter drei Jahren und deren Entwicklung in den Blick. Einen Schwerpunkt bildet außerdem ein Überblick über die Aspekte der selbständigen Tätigkeit als Kindertagespflegeperson. Ebenso rücken das eigenständige Handeln, aber auch die Vernetzung verstärkt in den Fokus. Zur Schulung gehört außerdem ein 80 Stunden umfassendes Praktikum in einer Einrichtung und bei bereits tätigen Kindertagespflegepersonen. Ziel der Schulung nach dem neuen Qualifizierungshandbuch, die für Kindertagespflegepersonen im Landkreis Gifhorn angeboten wird, ist es, die Qualität in der Kindertagespflege kreisweit auszubauen.

Bedeutung der Kindertagespflege

Landrat Dr. Andreas Ebel stellt die Bedeutung der Kindertagespflege im Landkreis Gifhorn heraus: „Die Tagespflege ergänzt das Angebot der Kindertagesstätten im Kreisgebiet durch individuelle und flexible Angebote und bildet so die wichtige zweite Säule zur Sicherstellung der Kinderbetreuung.“ Gerade in Zeiten erhöhter Inanspruchnahme durch die Familien wird die Kindertagespflege seiner Meinung nach einen erheblichen Bedeutungszuwachs erhalten.

Derzeit sind im Landkreis Gifhorn 141 Kindertagespflegepersonen tätig. Sie betreuen überwiegend im eigenen Haushalt, in angemieteten Räumen oder gehen direkt in die Familien. Personen, die sich für diese Tätigkeit interessieren, können sich telefonisch beim Kindertagespflegebüro unter 05371/804430 informieren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen