Anzeige

Im Regions-Talk: Landesbeauftragter trommelt für die Region

10. März 2017 von
Bei uns sorgt der Gast für die Paukenschläge: André Ehlers und Matthias Wunderling-Weilbier im Gespräch. Videos: Nadine Munski-Scholz
Anzeige
regionalHeute.de trifft den Landesbeauftragten für Regionalentwicklung Matthias Wunderling-Weilbier. Im Studio-Interview spricht der ehemalige Schöninger Bürgermeister und Landrat über aktuelle Projekte, das dicke Fell in der Politik und beweist enormes Taktgefühl am Schlagzeug.

Anzeige

Geboren am 1. Juli 1963 in Esbeck wollte der jetzige „Anwalt der Region” ursprünglich unbedingt Landwirt werden. Er schnupperte sogar kurz auf einem Bauernhof in den Beruf hinein, entschied sich dann jedoch für eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger in der Evangelischen Stiftung Neuerkerode am Elm. Nach berufsbegleitenden Studien in Erziehungswissenschaften und Betriebswirtschaft stieg er später bis ins Management auf. 2006 zog es Wunderling-Weilbier in die Politik.

Schöninger Bürgermeister und Landrat

Gut 5 Jahre lang hatte er das Amt des Bürgermeisters in Schöningen inne. Während dieser Zeit engagierte er sich stark für das Projekt Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere. 2011 kandidierte er für das Amt des Landrates des Landkreises Helmstedt und gewann. Seit etwas mehr als zwei Jahren ist Matthias Wunderling-Weilbier nun der Landesbeauftragte für die Region Braunschweig und steht im direkten Austausch mit der Landesregierung in Hannover. Seine große Leidenschaft gehört der Musik. Über 20 Jahre spielte er Schlagzeug in der Evesser Band „DaDaLaMa”.

Wunderling-Weilbier wirbelt im Takt

Der neue Regions-Talk im Video:

Karnevals-Adel mit Schwäche für Schokolade und schöne Frauen


http://regionalbraunschweig.de/der-neue-regions-talk-im-video-2/
http://regionalbraunschweig.de/der-neue-regions-talk-im-video/

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen