Anzeige

Gute Nachrichten in Müden: Stammzellenspender gefunden

4. Oktober 2017
Die Freude ist groß: Ortsbrandmeister Ralf Böhm und Schirmherr Horst Schiesgeries freuen sich, dass ein passender Spender gefunden wurde. Archivfoto: Carsten Schaffhauser, Samtgemeindepressesprecher
Müden. Anfang September hatte die Ortsfeuerwehr Müden zu einer Typisierungsaktion für einen an Blutkrebs erkrankten Feuerwehrkameraden aufgerufen. Heute gab es für Ortsbrandmeister und Initiator der Aktion, Ralf Böhm, Erfreuliches zu berichten: "Wir haben gute Nachrichten für unseren Kameraden sowie alle Unterstützer unserer Aktion, es ist ein passender Spender gefunden worden!"

Anzeige

Böhm hatte – nachdem er von der Erkrankung seines Feuerwehrkameraden gehört hatte – eine große Typisierungsaktion angestoßen, an der Anfang September fast 700 Bürger aus der ganzen Region teilnahmen. 

Derzeit sei der erkrankte Feuerwehrkamerad in der Klinik, wo sein körpereigenes Abwehrsystem mit Medikamenten außer Kraft gesetzt werde, berichtet Böhm „Im Anschluss daran erhält er dann die lebensnotwendige Spende neuer Stammzellen.“ Anschließend gebe es dann noch einen langen Weg, bevor er dann als gesund gilt, so Böhm weiter.

Erster Schritt ist getan

Woher der Spender genau käme, könne er nicht sagen, dieses werde erst zwei Jahre nach der Spende von der DKMS bekannt gegeben. Allerdings sei er nicht von der Aktion aus Müden. Doch das ist für Böhm nebensächlich: „Wir freuen uns alle, dass ein Spender gefunden wurde und so der erste Schritt getan werden kann.“ Und die Müdener Typisierungen gehen nicht verloren, sie stehen in einer weltweiten Datenbank allen an Blutkrebs Erkrankten offen. 

Und auch von der finanziellen Seite sehe es sehr gut aus. „Das Spendenkonto weist inzwischen 32.000 Euro aus, es stehen noch 2500 Euro einer Firma aus und auch der DRK- Ortsverein Müden/Dieckhorst hat uns eine Spende über 500 Euro zugesagt“, freut er sich über die weiterhin ungebremste Solidarität mit der Aktion. Auch vom Männer- Gesang- Verein Polyhymnia Müden gab es eine prall gefüllte Spendendose.

Weitere Spenden sind willkommen

Wer sich weiterhin engagieren will, Spenden bei der DKMS unter DE55 2505 0180 0910 0308 98 bei der Sparkasse Hannover sind willkommen. Als Verwendungszeck ist FMD 001 anzugeben. „Am 27. Oktober wird es in der Zeit von 18.30 bis 21 Uhr im Müdener Kubus eine große Zumba- Party geben. Der gesamte Erlös kommt ebenfalls der Aktion zugute“, so Böhme abschließend.

Lesen Sie dazu auch:

Typisierungsaktion war Riesenerfolg

Hilfe für den Helfer: Müden veranstaltet Typisierungsaktion

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen