Anzeige

Grüne wollen zwei neue Kreisel – Werden die Zuständigen reagieren?

30. Januar 2018 von
Für die Grünen besteht aufgrund des Verkehrsaufkommens ein erhöhtes Unfallrisiko. Symbolfoto: pixabay
Groß Schwülper. Die Einmündungen der Braunschweiger Straße und der Schlossstraße in die Hauptstraße sind der Fraktion Bündnis90/Die Grünen ein Problem. Doch für die Straßen ist nicht die Gemeinde zuständig. Deshalb beantragen die Grünen nun, dass auf die Zuständigen eingewirkt werde, die Kreisel zu errichten.

Anzeige

Bei der Hauptstraße handelt es sich um eine Landstraße und die Braunschweiger und die Schlossstraße sind jeweils Kreisstraßen. Über die gewünschten Kreisel müssen also das Land Niedersachsen und der Landkreis Gifhorn entscheiden. Und vorher muss die Gemeinde entscheiden, ob sie einen entsprechenden Antrag stellen will.

Aus Sicht der Grünen sollte genau das geschehen. Für sie bestehe an den Kreuzungen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ein erhöhtes
Unfallrisiko. Zusätzlich käme es zu einer Beeinträchtigung des Verkehrsflusses auf den Kreisstraßen und zu Erschwernissen und Gefahren für nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer. Das geht aus dem Antrag der Grünen hervor.

Doch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sieht das anders. Bereits am 14. November 2017 habe diese aufgrund einer Voranfrage der Gemeinde mitgeteilt, dass es sich nicht um Unfallhäufungsstellen handele und das Land deshalb keinen Handlungsbedarf habe.

Einen ersten Hinweis, welcher Meinung die übrigen Mandatsträger in der Gemeinde Schwülper eher folgen, wird bei der am heutigen Dienstag stattfindenden Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses zu erkennen sein. Dort steht das Thema auf der Tagesordnung.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen