Anzeige

Fünf Mittel gegen Grippe und Erkältung

7. Januar 2017
Alt bewährte Mittel gegen Kopfschmerzen, Erkältung und Fieber. Foto: Sina Rühland (Archiv)
Anzeige
Region. Grundsätzlich ist die "echte" Grippe von einem grippalen Infekt oder einer Erkältung zu unterscheiden. Bei allen können ähnliche Symptome wie Schnupfen, Kopfschmerzen und Fieber auftreten, die mit einfachen Mitteln zu Hause bekämpft werden können.

Anzeige
  1. Körperliche Entlastung: Viel Ruhe! Gönnen Sie sich und Ihrem Körper ausreichend Schlaf und schonen Sie sich allgemein, das heißt vermeiden Sie auch jeglichen Stress.
  2. Flüssigkeitszufuhr: Trinken Sie genug! Durch den Flüssigkeitsverlust bei Fieber und Schwitzen ist es besonders wichtig, dem Körper Flüssigkeit in Form von heißem Tee mit Ingwer mit Zitrone, Salbei, Huflattich, Eibisch, Thymian zuzuführen.
  3. Befreiung der Atemwege: Um besonders bei einer Erkältung die Atemwege wieder freizubekommen und die Nasennebenhöhlen zu entlasten, empfiehlt es sich, zu inhalieren, in einem Erkältungsbad ätherische Öle, beispielsweise mit Salz, Kamillenblüten, Latschenkieferöl oder Teebaumöl einzuatmen, und regelmäßig eine Nasenspülung mit Kochsalzlösung zu machen. 
  4. Schmerzen: Glieder- und Kopfschmerzen können durch herkömmliche Schmerzmittel gelindert werden.
  5. Schleimhäute: Um die Schleimhäute feucht zu halten, kann eine Schale mit Wasser auf die Heizung gestellt werden.
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: gifhorn@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24